Weinstadt

Bleistiftareal in Weinstadt-Beutelsbach: Im Mai soll der Grundstein gelegt werden

Bleistiftareal
Auf den ersten Blick tut sich hier nichts: Das Grundwasser wird abgesenkt. © Alexandra Palmizi

Schon lange soll auf dem Bleistiftareal in Beutelsbach gebaut werden, lange tat sich nichts: Nachdem der erste Investor, die Realgrund AG aus Ulm, 2017 den Zuschlag für das Gelände erhalten hatte, verzögerten Grabungen des Landesamts für Denkmalpflege zunächst den Baustart.

Diese endeten im Dezember 2019. Zeitgleich musste die Realgrund AG jedoch Insolvenz anmelden. Der neue Investor ist die Phoenix Living GmbH aus Stuttgart, die Bauarbeiten auf dem Areal haben mittlerweile begonnen. Ende 2023 soll alles fertig sein. Doch wie ist der aktuelle Stand?

Anwohner sorgt sich wegen vermeintlichem Stillstand

Der Verkauf der 30 geplanten Wohneinheiten ist Ende vergangenen Jahres gestartet, in den vergangenen Monaten haben auf dem rund 1800 Quadratmeter großen Grundstück endlich die ersten Arbeiten stattgefunden, die Baumaschinen rollten.

Die Beutelsbacher haben nach den anfänglichen Turbulenzen ein Auge auf das Bauprojekt: Deshalb dauert es auch nicht lange, dass ein Anwohner sich bei unserer Redaktion meldet, nachdem die Maschinen vor ein paar Wochen nach und nach wieder abrücken und auf der Baustelle scheinbar ein Stillstand einkehrt. Keiner sei dort mehr zu sehen, schildert der Beutelsbacher. Nur ein einzelner Container und ein einsamer Bagger stünden in der Landschaft herum. Was ist dort los? Drohen etwa weitere Verzögerungen?

Grundwasser wird abgesenkt

Stephan Pflumm, einer von zwei Geschäftsführern der Phoenix Living GmbH, kann beruhigen. Ja, die Umschließungswände der Baugrube seien abgebaut worden, das sei korrekt, bestätigt der Geschäftsführer auf Nachfrage.

Allerdings passiere auf der Baustelle im Moment durchaus etwas: Und zwar wird gerade vorübergehend der Grundwasserspiegel abgesenkt, bevor dann in den kommenden Tagen mit dem Ausheben der Baugrube begonnen werden soll.

Ohne Absenkung würde sich Baugrube mit Wasser füllen

Diese Maßnahme verhindert, dass die frisch ausgehobene Baugrube sich direkt wieder mit Wasser füllt und in einen „Swimmingpool“ verwandelt, erklärt Stephan Pflumm: „Man sieht von außen nichts“, erklärt er den vermeintlichen Stillstand auf der Baustelle.

Der Grundwasserspiegel kann – abhängig vom jeweiligen Untergrund – zum Beispiel durch das Bohren eines Tiefbrunnens, aus dem das Wasser dann abgepumpt wird, oder mit der Hilfe von Saugrohren, die in den Boden gesteckt werden, vorübergehend abgesenkt werden.

Keine weiteren Verzögerungen

Der Investor geht davon aus, dass die Absenkung in den kommenden Tagen abgeschlossen ist und dann direkt mit dem Ausheben der Baugrube begonnen werden kann. Die äußere Umschließung sei bereits fertig, so der Geschäftsführer. Im Juni sollen dann die Rohbauarbeiten beginnen.

„Bisher ist alles so, wie es sein soll“, so Stephan Pflumm zufrieden. Verzögerungen habe es demnach seit Baustart keine mehr gegeben. Weiterhin plant die Phönix Living GmbH, das Gebäude bis Herbst 2023 fertigzustellen. Das sei auch weiterhin durchaus realistisch, versichert der Geschäftsführer.

Grundsteinlegung für den 17. Mai geplant

Neben den 30 Wohnungen sollen dort im Erdgeschoss auch drei Gewerbeeinheiten untergebracht werden. Auch die Stadtbücherei soll in den neuen Gebäudekomplex umziehen. Alle Einheiten sollen barrierefrei zugänglich sein, auch dank Aufzügen in allen vier Gebäude-Elementen.

Auch die Stadt Weinstadt bestätigt: Nach aktuellem Baufortschritt soll das Gebäude Ende 2023 bezugsfertig sein. Auch der Termin für die Grundsteinlegung steht laut Stadt Weinstadt bereits fest: Diese soll nach jetzigem Stand am Dienstag, 17. Mai, stattfinden.

Schon lange soll auf dem Bleistiftareal in Beutelsbach gebaut werden, lange tat sich nichts: Nachdem der erste Investor, die Realgrund AG aus Ulm, 2017 den Zuschlag für das Gelände erhalten hatte, verzögerten Grabungen des Landesamts für Denkmalpflege zunächst den Baustart.

Diese endeten im Dezember 2019. Zeitgleich musste die Realgrund AG jedoch Insolvenz anmelden. Der neue Investor ist die Phoenix Living GmbH aus Stuttgart, die Bauarbeiten auf dem Areal haben mittlerweile begonnen.

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper