Weinstadt

Dienstfahrrad statt Dienstwagen: Weinstadt bietet Mitarbeitern Fahrradleasing an

Pendlerin Laura Steinke
Fahrradfahren ist gut für die Umwelt und für die Gesundheit. © Benjamin Büttner

Die Stadtverwaltung schließt einen Leasingvertrag mit einem Fahrradverleih-Unternehmen ab. Mitarbeiter der Verwaltung sollen dadurch Räder mit oder ohne Elektroantrieb beruflich sowie privat nutzen können.

Die Entscheidung für dieses Modell geht auf einen neuen Tarifvertrag (TV) zurück: Der TV-Fahrradleasing ermöglicht es, dass im kommunalen öffentlichen Dienst eine Entgeltumwandlung zum Zwecke des Leasings von Fahrrädern stattfindet, so die Beschlussvorlage der Stadt

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich