Weinstadt

Diese Woche geht es los: Der Schweizerbach in Weinstadt wird renaturiert

Schweizerbach
Fußweg am Schweizer Bach auf Höhe der Grünen Mitte 2020: Jetzt soll hier endlich etwas geschehen (Archivfoto). © Gabriel Habermann

Nach einem langen und zunächst wenig erfolgreichen Vergabeprozess ist es jetzt endlich so weit: Der Schweizerbach im Bürgerpark „Grüne Mitte“ wird umgestaltet. Der Beginn der Arbeiten für die naturnahe Umgestaltung wird laut Mitteilung der Stadt durch das beidseitige Mähen der Böschung sichtbar.

Ab Dienstag, 23. August, beginnen Kabelverlegearbeiten für die Netze BW und die Straßenbeleuchtung. Anschließend werden die Bachböschungen neu profiliert.

Weg entlang des Bachs bleibt gesperrt 

Mit den Arbeiten für den naturnahen Ausbau des Schweizerbachs wurde die Firma Rossaro GmbH aus Aalen beauftragt. Der Ausbau ist demnach ein wichtiger Baustein für den Weinstädter Bürgerpark. Nach Abschluss der 430 Meter langen Arbeiten soll der Bach laut Stadt wieder "besser erlebbar" sein.

Während der gesamten Baumaßnahme, die voraussichtlich bis zum Ende des Jahres andauert, wird der bestehende Weg entlang des Schweizerbachs für Fußgänger gesperrt sein.

Start der Renaturierung verzögerte sich

In einer Sitzung im Februar 2020 hat der Gemeinderat beschlossen, den Uferweg am Schweizerbach sowie den Bach selbst naturnah umzugestalten. Zunächst konnten die Arbeiten nicht in Angriff genommen werden, da wegen aufwendiger hydraulischer Nachweise und leichter Umplanungen an den Querschnitten des Schweizerbachs die wasserrechtliche Genehmigung schließlich vom Landratsamt Rems-Murr-Kreis erst im Februar 2022 erteilt werden konnte. 

Auch die folgende Ausschreibung zeigte sich wenig erfolgreich: „Wie Sie wissen, haben wir aus der Ausschreibung ein ziemlich kompliziertes Projekt gemacht“, so Hans-Peter Sieg vom Tiefbauamt bei einem Zwischenbericht in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats.

Freihändige Vergabe zeigt Erfolg 

Kein einziger herkömmlicher Landschaftsbauer habe ein Angebot abgegeben. Tatsächlich hat laut Stadt nur eine einzige Firma überhaupt ein Angebot abgegeben. Und dieses fand die Stadtverwaltung grenzenlos überteuert.

Damit die Stadt dennoch auf Fördermittel des Bundesprogramms „Förderung von Investitionen in nationale Projekte des Städtebaus“ zurückgreifen kann, dessen Förderzeitraum schon Ende des Jahres trotz einer ersten Verlängerung ausläuft, hat die Stadtverwaltung nun mit der Zustimmung des Gremiums von Ende Juli die Ausschreibung aufgehoben und den Auftrag für die Grabungen zunächst gesondert und in einem freihändigen Verfahren ohne Ausschreibung vergeben. Dieses Vorgehen hat nun wohl endlich Erfolg gezeigt: Die Arbeiten sollen ab jetzt zügig vorangehen. 

Nach einem langen und zunächst wenig erfolgreichen Vergabeprozess ist es jetzt endlich so weit: Der Schweizerbach im Bürgerpark „Grüne Mitte“ wird umgestaltet. Der Beginn der Arbeiten für die naturnahe Umgestaltung wird laut Mitteilung der Stadt durch das beidseitige Mähen der Böschung sichtbar.

Ab Dienstag, 23. August, beginnen Kabelverlegearbeiten für die Netze BW und die Straßenbeleuchtung. Anschließend werden die Bachböschungen neu profiliert.

Weg entlang des Bachs bleibt

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper