Weinstadt

Doch noch keine Corona-Impfung für über 60-Jährige: Weinstädter ärgert sich über "Fehlinformationen"

Dieter_Bartholme1
Dieter Bartholme (70) hat seine Frau (68) über die zentrale Webseite angemeldet und einen Termin bekommen. © Lynn Bareth

Dieter Bartholme sagt es laut, wenn ihn etwas stört. „Ich schwätz’ halt so, wie mir der Schnabel gewachsen ist“, erklärt er. Jetzt gerade ärgert er sich ganz gewaltig: Nach dem Schreiben des Landes Baden-Württemberg vom 31. März zum Astrazeneca-Impfstoff war er davon ausgegangen, dass seine 68-jährige Frau endlich impfberechtigt ist, und hat für sie gleich einen Termin ausgemacht. Kurz danach kam heraus: Über 60-Jährige sind doch noch nicht generell impfberechtigt.

Bekanntmachung des

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich