Weinstadt

Edeka Reichert in Weinstadt wappnet sich für Kunden-Ansturm vor dem Feiertag

Edeka
Im Edeka-Markt von Inhaber Dietmar Reichert wird der Zutritt mit einer Ampel geregelt. © ZVW/Palmizi

„Es wird ziemlich turbulent.“ Mit diesen Worten blickt Dietmar Reichert, der Inhaber von Edeka Reichert in Endersbach, dem Feiertagswochenende entgegen. Durch den „Tag der Arbeit“ am Samstag, 1. Mai, rechnet er wie andere Supermarkt-Inhaber auch am Freitag mit einem erhöhten Kundenaufkommen. Seit nunmehr einer Woche gilt jedoch die bundeseinheitliche Corona-Notbremse. Das heißt: Es dürfen nun deutlich weniger Menschen in die Supermärkte. Dietmar Reichert berichtet, wie sein Markt den großen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich