Weinstadt

Endlich: Das Hämmern in Weinstadt-Beutelsbach hat ein Ende

Schwertransporter Beutelsbach
Das Tiefbohrgerät hat die Baustelle in Beutelsbach verlassen. © Großheppacher Schwesternschaft

Die Beutelsbacher können nach einer Geduldsprobe in den vergangenen Wochen endlich wieder aufatmen. Von einer Großbaustelle in der Nähe des Beutelsbacher Bahnhofs ging ein lautes Gehämmer aus, das in Beutelsbach, Teilen von Großheppach und auch in Remshalden-Grunbach zu hören war. Jetzt ist das lärmende Gerät anderswo im Einsatz.

Mehr als 200 Stahlbetonrammpfähle mussten in den Boden geklopft werden

Für das 12,5 Millionen Euro teure Vorhaben der Großheppacher Schwesternschaft

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion