Weinstadt

Erfolg für Hayler vor Gericht: Weinstadt muss beim Wohngebiet Halde V nachbessern

Hayler
Sind mit der Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs überglücklich: Katrin und Simon Hayler. © Alexandra Palmizi

Die Klage der Gärtnereibesitzer Katrin und Simon Hayler gegen die Stadt Weinstadt hat Erfolg: Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim erklärt einen Teil des Bebauungsplans für das Neubaugebiet Halde V für unwirksam. Welche konkreten Folgen dieses Urteil für das neue Wohngebiet in Endersbach hat, ist noch unklar. Während für Haylers feststeht, dass die Stadt umplanen muss, hält Baubürgermeister Thomas Deißler lediglich Nachbesserungen im Planverfahren für notwendig. Eine ausführliche

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion