Weinstadt

Fête de la Musique in Weinstadt: Musizieren wie vor der Pandemie

Fête de la musique
Auf dem Vollmarplatz in Beutelsbach war ein Jazz-Duo zu hören. © Gabriel Habermann

Nachdem die Fête de la Musique, das Musikfest zum Sommeranfang, in den vergangenen zwei Jahren nur in eingeschränkter Form stattfinden konnte, hat es am Dienstagabend bei der sechsten Fête de la Musique in Weinstadt wieder viele Musikanten nach draußen gelockt.

Bei schönem sonnigen Sommerwetter erklang in allen Ecken aller Ortschaften Musik. Die Stadt Weinstadt hatte zwar um eine Anmeldung der verschiedenen Gruppierungen und Einzelkünstler gebeten, Musiker konnten sich aber auch ganz spontan dazu entscheiden, am Dienstagabend eine Darbietung zu geben.

Verschiedene Ensembles waren zu hören

So war auf dem Vollmarplatz in Beutelsbach zum Beispiel ein Jazz-Duo mit Piano und Saxofon zu hören und in der Buhlstraße erklangen bluesige Cover-Songs mit Gitarre und Gesang.

Beim Weingut Kuhle in Strümpfelbach waren Monika Schneider und Albrecht Rühle an den Alphörnern zu hören, ein Gitarrist spielte in der Abendsonne vor der Stiftskirche und ein Spielmannszug und die Cover-Band „The not so Goods“ heizten den Kunden in der Endersbacher Einkaufsstraße ein.

Leute freuen sich über die Musik 

In Großheppach war auf den Mühlwiesen das Brassmob-Bläserensemble der Musikschule Unteres Remstal zu hören.

Die Veranstaltung war gut besucht, Jung und Alt genossen sichtlich die Gelegenheit, entspannt der Musik zuzuhören und dabei vielleicht auch noch bei den Weinstädter Gastronomen ein kühles Bier oder ein Glas Wein zu bestellen – oder sich und den Kindern bei einer Eisdiele ein Eis zu holen.

Nachdem die Fête de la Musique, das Musikfest zum Sommeranfang, in den vergangenen zwei Jahren nur in eingeschränkter Form stattfinden konnte, hat es am Dienstagabend bei der sechsten Fête de la Musique in Weinstadt wieder viele Musikanten nach draußen gelockt.

Bei schönem sonnigen Sommerwetter erklang in allen Ecken aller Ortschaften Musik. Die Stadt Weinstadt hatte zwar um eine Anmeldung der verschiedenen Gruppierungen und Einzelkünstler gebeten, Musiker konnten sich aber auch ganz

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper