Weinstadt

Freispruch im Prozess um demoliertes Auto vor Asylunterkunft in Weinstadt

Obdachlosenunterkunft
Immer wieder gibt es in den Unterkünften am Heuweg Probleme. Zwei Ursachen: Frust, beengte Verhältnisse und zu viel Alkohol. © Gabriel Habermann

Weil er zur Tatzeit schuldunfähig war, hat das Stuttgarter Landgericht den Asylsuchenden, der vor der Unterkunft im Großheppacher Heuweg das Auto eines Security-Mannes demoliert hat, freigesprochen. Der Mann steht allerdings unter Vorbewährung: Passiert so etwas noch einmal, wird er in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen. Weil das schon dieses Mal im Raum stand, war der Fall vom Amtsgericht Waiblingen an die höhere Instanz übermittelt worden. Ein Gutachter war zu dem Ergebnis

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich