Weinstadt

Gartenfreunde Endersbach feiern Jubiläum - mit vielen neuen Mitgliedern

Gartenfreunde
Hartmut Renz (Ehrenmitglied, Mitte), Matthias Ehmann (links) und Peter Frank (rechts) beim Aufbau der Partyzelte. © Benjamin Büttner

Die Gartenfreunde Endersbach laden am Samstag, 10. September, ab 15 Uhr und Sonntag, 11. September, ab 11 Uhr zur Feier des 75-jährigen Bestehens des Vereins ein. Die Feier findet in der Frauenländerstraße in Kernen im Vereinshaus der Gartenfreunde statt.

Vor Ort gibt es vier große Zelte sowie das Vereinshaus, wodurch die Gartenfreunde Wind und Wetter trotzen wollen. Matthias Ehmann, der Erste Vorsitzende der Gartenfreunde Endersbach, garantiert einen trockenen Platz für 240 Mitfeiernde.

Allerlei Gutes zu essen

Peter Frank, Kassierer der Gartenfreunde Endersbach, berichtet von dem Essen, welches es am Wochenende geben soll. Die Gartenfreunde bieten einiges: vom „berühmten Gockel“ über gegrillte Würstchen zu selbst gemachten Salaten, Waffeln und Kuchen. Daraufhin ergänzt Ehmann: „Das Essen gibt's auch zum Mitnehmen!“ Zudem werden von den jeweils Ersten Vorsitzenden des Vereins, des Bezirks sowie des Landesverbands der Gartenfreunde Ansprachen gehalten.

Der Aufbau, das Kochen und Backen sowie der Verkauf werden ehrenamtlich von den Mitgliedern des Vereins übernommen. „Das zeichnet unseren Verein aus, Engagement und Hilfsbereitschaft“, sagt der Erste Vorsitzende, als er über die Gemeinschaft der Gartenfreunde spricht. Seit 20 Jahren besitzt der 61-Jährige einen Garten in Endersbach und er ist bereits seit neun Jahren im Vorstand. Er erzählt, wie er und seine Familie damals die erste Familie im Verein waren.

Corona: Finanziell nicht leicht, aber viele neue Mitglieder

Inzwischen handelt es sich bei mehr als der Hälfte der 65 Vereinsmitglieder um Weinstädter mit Familie. Für Januar 2023 sind bereits sechs Eintrittsanträge abgeschlossen und die Liste der Gartenanwärter wird länger.

Die Corona-Pandemie hat auch die Gartenfreunde beeinflusst. Der Kassierer erklärt, dass durch die Einschränkungen keine Vereinsfeste möglich gewesen seien, wobei gerade diese für den finanziellen Aspekt des Vereins wichtig seien. Darum sind die kommenden Feste eine wichtige Angelegenheit für den Verein.

Trampoline und Pools statt Obstanbau

Matthias Ehmann entgegnet, dass die Pandemie dafür den Zuwuchs gefördert hätte. Durch die Einschränkungen sei das Interesse an einem eigenen Garten gestiegen. „Jeder wollte raus und die Natur genießen“, sagt Ehmann. Vor allem junge Familien waren unter den Neuanmeldungen vertreten. Ehmann und Frank meinen, einen Trend zu erkennen, in welchem den jungen Familien die Natur wichtiger wird. Früher seien die Gärten aus Nutzgründen wie dem Anbau von Obst und Gemüse verwendet worden.

Doch wenn man heute die Wege an den Gärten vorbei ginge, sehe man Trampoline, Pools und viele Zierblumen, erzählt Ehmann. Passend zu dieser Entwicklung gibt es vor dem Vereinshaus einen Spielplatz, welcher laut den Mitgliedern auch oft benutzt wird.

In der Rente viel Zeit für Verein und Garten

Neben den Familien seien die Frührentner ein wichtiger Bestandteil der Gartenfreunde Endersbach. Der 61-Jährige bezieht sich dabei auf die freie Zeit und Tatkraft, welche er bei dieser Gruppe beobachten könne. Denn wenn es um die ehrenamtliche Arbeit ginge, seien die Frührentner stets zuverlässig. In den letzten 40 Jahren haben besonders die vier Ehrenmitglieder viel zu der Entwicklung der Gartenfreunde beigetragen.

Ehmann erzählt, dass sich unter den Mitgliedern die Aufgeschlossenheit der Gartenfreunde widerspiegele. Die meisten aus dem Verein leben in Weinstadt, aber haben ihre Wurzeln in ganz verschiedenen Ländern wie Griechenland, Ukraine, Italien und vielen weiteren.

Gemeinsam engagieren sich die Gartenfreunde bei Projekten der Stadt. Darunter beispielsweise die Markungsputzete, der Senioren-Nachmittag sowie gelegentlich die Sommerferienprogramme für Kinder und Jugendliche. Die nächste Einladung ins Vereinshaus der Gartenfreunde Endersbach wird voraussichtlich im Dezember zum Glühweinausschank sein.

Die Gartenfreunde Endersbach laden am Samstag, 10. September, ab 15 Uhr und Sonntag, 11. September, ab 11 Uhr zur Feier des 75-jährigen Bestehens des Vereins ein. Die Feier findet in der Frauenländerstraße in Kernen im Vereinshaus der Gartenfreunde statt.

Vor Ort gibt es vier große Zelte sowie das Vereinshaus, wodurch die Gartenfreunde Wind und Wetter trotzen wollen. Matthias Ehmann, der Erste Vorsitzende der Gartenfreunde Endersbach, garantiert einen trockenen Platz für 240

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper