Weinstadt

Graffiti am Bahnhof Endersbach

Graffiti Bahnhof Endersbach_0
Diese Frage stellt sich ein bislang unbekannter Sprayer am Endersbacher Bahnhof. © Anke Seifert

Weinstadt-Endersbach. „Wieso habt ihr die Wand nicht pink gemacht?“ Diese Worte sind kürzlich in der Fußgängerunterführung am Endersbacher Bahnhof an die Wand gesprüht worden. Leserin Anke Seifert schrieb uns mit einem Augenzwinkern, dass nach dem Anstrich wohl nicht allen das frische Maigrün gefallen habe.

Dass diese Farbe jetzt plötzlich zu sehen ist, liegt an der Remstal-Gartenschau. Aus diesem Anlass haben sich die Stadt Weinstadt und die Bahn darauf verständigt, an den Bahnhöfen in Endersbach und Beutelsbach den Remsecker Graffiti-Künstler Frederik Merkt arbeiten zu lassen. Mitte nächster Woche wird es deshalb auch einen Vor-Ort-Termin mit der Presse geben.

Dass diese Aktion eine Antwort aus der Sprayerszene hervorrufen kann, damit hat der Weinstädter Pressesprecher Holger Niederberger laut eigenem Bekunden durchaus gerechnet. Gerade auf freien Flächen sei dies typisch, wie er in einem Gespräch mit dem Künstler erfahren habe. Übrigens: Am Donnerstag wird Frederik Merkt in Endersbach mit dem Sprühen auf der grünen Wand loslegen.