Weinstadt

Große Zustimmung zu Hallenbad-Plänen in Weinstadt - und doch gibt es Konfliktpotenzial

hallenbad2
So könnte das neue Hallenbad in Weinstadt aussehen. © geising + böker gmbh

Der Vorstoß der Stadt Weinstadt, am Bildungszentrum für 11,5 Millionen Euro ein neues Hallenbad zu bauen, ist im Gemeinderat auf breite Zustimmung gestoßen – eine zweite Auflage des Weinstädter Bäderstreits von vor zehn Jahren wird es wohl nicht geben. Zum Streitpunkt könnten jedoch die bestehenden Freizeitanlagen werden, die dem Bad und neuen Parkplätzen nach aktuellem Stand weichen müssten.

Sieben Argumente für den Plan, ein neues Hallenbad für Weinstadt zu bauen, hat GOL-Sprecher

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion