Weinstadt

Hayler gegen die Stadt Weinstadt: So begründen die Richter ihr Urteil zur "Halde V"

Hayler
Hatten mit ihrer Klage am Verwaltungsgerichtshof Erfolg: Die Gärtnereibesitzer Simon und Katrin Hayler. © Alexandra Palmizi

Welche Fehler hat die Stadt Weinstadt bei der Planung des Wohngebiets „Halde V“ in Endersbach begangen? Das lässt sich aus der Urteilsbegründung des Verwaltungsgerichtshofs ablesen, die jetzt bei den Streitparteien eingetroffen ist. Die Richter hatten im März den „Halde V“-Bebauungsplan für teilweise unwirksam erklärt. Damit hatten sie sich im Rechtsstreit zwischen Simon und Katrin Hayler und der Stadt Weinstadt auf die Seite der Unternehmer geschlagen.

Auf 31 Seiten, die auch unserer

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich