Weinstadt

Inklusive Stadtführung für Blinde und Sehende in Weinstadt

inklusiv
Inklusive Stadtführung Riechen, Schmecken, Fühlen, Hören. © Tour de Sens

Zur ersten inklusiven Wanderung durch Weinstadt für sehbehinderte und sehende Wanderer lädt das Stadtmarketing am Sonntag, 1. August, ein. Auf abwechslungsreichen Wegen führt die rund elf Kilometer lange Wanderung von der S-Bahn-Haltestelle Beutelsbach über den Karlstein nach Strümpfelbach und weiter nach Endersbach, wo sie am Bahnhof endet.

Dabei können die Gäste die Stadt einmal anders erleben – neben dem Sehsinn werden insbesondere Schmecken, Hören und Riechen angesprochen, schreibt die Stadt in einer Mitteilung. Mit dabei sind auch ein Besuch bei Bildhauer Karl Ulrich Nuss und eine Weinprobe.

Sehende begleiten blinde Teilnehmer

Sehende Gäste können für einen Tag einen blinden Gast begleiten, in seine Welt der Sinne eintauchen und ihm bei der Fortbewegung und Orientierung behilflich sein. Das Programm wurde vom Amt für Öffentlichkeitsarbeit, Kultur und Stadtmarketing gemeinsam mit der Stuttgarter Agentur „Tour de Sens“ ausgearbeitet.  Der Reiseveranstalter hat sich auf Reisen für Blinde, Sehbehinderte und Sehende spezialisiert und führt auch die Tour durch Weinstadt durch.

Anmeldung bis 26. Juli

Die Tour beginnt um 9.30 Uhr und endet um 17.30 Uhr. Unterwegs gibt es eine Saft- und Weinverkostung, darüber hinaus sollten Getränke und Vesper selbst mitgebracht werden. Für Rückfragen steht das Stadtmarketing (0 71 51/69 32 84, stadtmarketing@weinstadt.de) zur Verfügung.

Eine verbindliche Buchung zum Preis von 15 Euro pro Person bis Montag, 26. Juli, ist erforderlich unter www.weinstadt.de/veranstaltungen. Bei der Anmeldung sollten Teilnehmer angeben, ob sie als blinder Gast mit Begleitungsbedarf, als sehbehinderter Gast ohne Begleitungsbedarf oder als sehender Begleiter teilnehmen werden.

Zur ersten inklusiven Wanderung durch Weinstadt für sehbehinderte und sehende Wanderer lädt das Stadtmarketing am Sonntag, 1. August, ein. Auf abwechslungsreichen Wegen führt die rund elf Kilometer lange Wanderung von der S-Bahn-Haltestelle Beutelsbach über den Karlstein nach Strümpfelbach und weiter nach Endersbach, wo sie am Bahnhof endet.

Dabei können die Gäste die Stadt einmal anders erleben – neben dem Sehsinn werden insbesondere Schmecken, Hören und Riechen angesprochen,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper