Weinstadt

Kitas in Weinstadt: Eltern müssen kürzere Öffnungszeiten verkraften - und dann wird auch noch gestreikt

Warnstreik
Archivfoto vom Warnstreik in Waiblingen am 7. Oktober – jetzt geht’s in Runde zwei, auch zwei Weinstädter Kitas bleiben geschlossen. © Gabriel Habermann

Für viele Eltern kommt es derzeit knüppeldick: Wer auf die Betreuung seiner Kinder in einer Kita angewiesen ist, über dem schwebt unaufhörlich das Damoklesschwert Corona-Quarantäne. 16 Kindergartenkinder und drei Erziehungskräfte müssen derzeit in ganz Weinstadt zu Hause bleiben. Jetzt hat die Stadt die Betreuungszeiten am Morgen und am Abend um eine Stunde beschnitten und begründet das mit der Pandemiestufe drei. Damit nicht genug: An diesem Mittwoch wird im öffentlichen Dienst auch noch

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion