Weinstadt

Landtagswahl im Corona-Modus: Warum es in Weinstadt viel weniger Wahllokale geben wird

wahl
Der klassische Urnenwähler ist in den vergangenen Jahren seltener geworden. Der Trend geht zur Briefwahl. Das hat Folgen. © Gaby Schneider

Die Corona-Krise ist auch im Wahljahr 2021 das politische Top-Thema. In exakt zwei Monaten, am 14. März, steht die Landtagswahl an. Manch einen beschleicht das Gefühl, dass die Corona-Maßnahmen – sollen sie nun verschärft oder gelockert werden? – zu Spielkarten im Wahlkampf werden. Doch auch auf das Wählen selbst nimmt Corona Einfluss. Es wird viel mehr Briefwähler geben. Für die Städte ist das eine Herausforderung. Was ändert sich für die Weinstädter Wähler?

Bereits in der letzten

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar