Weinstadt

Leuchtender Weinberg mit neuem Lichtkonzept

Leuchtender Weinberg 2016 Weinstadt
Leuchtender Weinberg. © Gabriel Habermann

Weinstadt. Zum nunmehr zwölften Leuchtenden Weinberg lädt die Stadt Weinstadt für Samstag, 27. Juli, in die Weinberge zwischen Beutelsbach und Schnait ein. Was als kleines Weinfest begonnen hat, ist zu einem Event mit jährlich mehr als 10 000 Gästen angewachsen. 2019 verspricht die Stadt unter anderem ein erweitertes Lichtkonzept.

In diesem Jahr servieren 19 Standbetreiber – Wengerter, Gastronomen und örtliche Vereine – Weine sowie Essen. Ein neuer Geländebereich mit Lichtinstallationen und neuen kulinarischen Angeboten bietet laut Pressemitteilung noch spektakulärere Aussichten ins Remstal mit Blick zu den illuminierten Aussichtspunkten Luitenbächer Höhe und Schützenhüttle. Auch die bestehenden Wengerter haben teilweise ihren Standort verlagert. Und die jüngst restaurierte Burgruine Kappelberg wird ebenfalls ins Festgeschehen einbezogen. Dazu gibt’s viel Musik, Walk Acts, Open-Air-Tango mit dem ehemaligen Weltmeister Enrique Grahl, Segway-Touren und Feuerartistik. Zum Abschluss sorgt der ehemalige Pyro-Weltmeister Joachim Berner wieder für eine spektakuläre Feuerwerks-Inszenierung. Um die Veranstaltungsqualität und gleichzeitig die Sicherheit der Gäste zu gewährleisten, wurde die Zahl der Tickets auf 10 000 begrenzt. Die Stadt rät daher zu einer frühzeitigen Kartenreservierung.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen

Das Veranstaltungsgelände liegt in einem engen Seitental der Rems, die Parkmöglichkeiten sind sehr begrenzt. Die Stadt legt den Besuchern daher dringend nahe, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Wer dennoch mit dem Auto anreisen möchte, findet begrenzte Parkplätze bei der Firma ITT Cannon, beim Stadion Benzach sowie auf den Auwiesen zwischen den Stadtteilen Schnait und Baach. Von hier aus verkehren regelmäßig Pendelbusse zum Festgelände und zurück. Ein Parkplatz kostet pauschal drei Euro.

Straßensperrungen geplant

Alle Straßen, die von der Stuttgarter Straße, Schurwaldstraße und Poststraße in Richtung Ortsmitte und Burghalde abgehen, werden zum Schutz der Anwohner vor Parksuchverkehr am Veranstaltungstag zwischen 17 und 23 Uhr voll für den Verkehr gesperrt. Die Sperrungen werden beaufsichtigt, eine Zufahrt für Anwohner sowie Gäste von Hotels und Gaststätten im genannten Quartier ist möglich. Die Ausfahrt ist jederzeit möglich.

Die Zufahrtsstraße zum Schönbühl bleibt – als Hauptzugang zum und vom Festgelände – zwischen der Kreuzung Nordhaldenstraße und Weißer Weg auch für Anlieger von 17.30 bis 1.30 Uhr komplett gesperrt. Eine Durchfahrt ist zu diesen Zeiten unter keinen Umständen möglich. Wegen der Sperrungen sind die Bushaltestellen Ulrichstraße und Rathaus gesperrt. Eine Ersatzhaltestelle in der Stuttgarter Straße vor der Firma Dobler wird eingerichtet.

VVS und Busshuttle sind inklusive

Tickets, die bei Vorverkaufsstellen von Easyticket oder im Internet unter www.easyticket.de zum Gesamtpreis von 9,25 Euro (inklusive aller Vorverkaufsgebühren) erworben werden können, beinhalten die An- und Rückfahrt mit Bussen, Stadtbahnen und S- Bahnen in der gesamten Region Stuttgart. Das Festgelände ist von der S-Bahn-Haltestelle Beutelsbach fußläufig erreichbar. Ebenso ist im Ticketpreis der örtliche Bus-shuttle zwischen Festgelände und den ausgewiesenen Veranstaltungsparkplätzen enthalten. Tickets im örtlichen Weinstädter Vorverkauf kosten acht Euro, hier ist jedoch nur der örtliche Busshuttle inbegriffen. An der Abendkasse kosten die Tickets zwölf Euro. Junge Besucher bis zwölf Jahren kommen kostenlos aufs Festgelände. Ein entsprechender Altersnachweis ist bei den Zugangskontrollen vorzulegen.

Ein besonderes Schmankerl haben die Stadtwerke Weinstadt im Angebot: Kunden der Strom- oder Gasversorgung erhalten jeweils zwei Tickets zum Gesamtpreis von zehn Euro. Das entspricht einem Rabatt von drei Euro je Karte, bezogen auf den örtlichen Vorverkaufspreis. Der Rabatt kann bei allen Weinstädter Vorverkaufsstellen unter Vorlage eines schriftlichen Nachweises (etwa Vertragsbestätigung) über den Strom-/Gasbezug bei den Stadtwerken, woraus die Kundennummer ersichtlich ist, eingelöst werden.


Das komplette Veranstaltungsprogramm sowie die Abfahrtszeiten und -orte des Busshuttles gibt’s unter www.leuchtender-weinberg.de. Ein Info-Flugblatt gibt’s in den Weinstädter Rathäusern und Geschäften sowie unter stadtmarketing@weinstadt.de oder Tel. 0 71 51/69 32 82.