Weinstadt

Mit Fotografien die Welt erklären

1/4
Uli Reinhardt_0
Ein großer Fotograf und Menschenfreund: Uli Reinhardt, Gründer der Weinstädter Reportage-Agentur Zeitenspiegel. © Gabriel Habermann
2/4
_1
Eine von den Gräueltaten der Roten Khmer traumatisierte Frau, Kambodscha (2000).
3/4
_2
Eine Frau, die einem Säureattentat zum Opfer fiel, mit ihrem Sohn, Bangladesch (2000).
4/4
_3
Zwei Bewohner der Hangweide mit Behinderung in inniger Zuneigung (1975).

Welzheim/Weinstadt.
In Mogadischu ist Uli Reinhardt einmal knapp dem Tod entgangen. 1992 war es, und das ostafrikanische Land von Bürgerkrieg und einer Hungersnot gebeutelt. Mitten in der Hauptstadt wurden er und seine Reporterkollegin von Männern mit Gewehren umstellt, die auch eine Panzerfaust auf sie richteten. Zum Glück griff ein Somali ein, befreite die Reporter aus der Not und fuhr rückwärts mit dem Auto davon. Währenddessen hörten sie

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar