Weinstadt

Nach Corona-Ausbruch: Weitere Todesfälle in Pflegeheimen des Alexanderstifts in Schnait und Weissach

alexanderstift
In den vergangenen Tagen sind drei Senioren, die positiv auf das Coronavirus getestet waren, im Schnaiter Pflegeheim des Alexanderstifts gestorben. © Benjamin Büttner

Im Pflegeheim des Alexanderstifts in Schnait gibt es nach einem Coronaausbruch zwei weitere Todesfälle zu beklagen. Wie der Pressesprecher der Diakonie Stetten Steffen Wilhelm mitteilt, sind in den vergangenen Tagen ein 78-jähriger Bewohner sowie eine 95-jährige Bewohnerin des Gemeindepflegehauses verstorben. Beide seien zuvor positiv auf das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 getestet worden, hätten allerdings bereits vor der Infektion an Vorerkrankungen gelitten. Auch in einem Pflegeheim des Alexanderstifts in Weissach im Tal sind zwei Todesfälle zu beklagen.

Der dritte Todesfall seit dem Corona-Ausbruch

In Schnait ist es bereits der dritte Todesfall im Zusammenhang mit einem Ausbruch von Covid-19 Ende November. Bereits am zurückliegenden Wochenende war eine 82-Jährige mit positivem Befund verstorben. Auch sie hatte schwere Vorerkrankungen und war nach Angaben aus der Diakonie bereits palliativ versorgt worden. Bei den weiteren Bewohnern gibt es derzeit nach Informationen der Diakonie Stetten keine schweren Verläufe.

Wie der Pressesprecher am Freitag (11.12.) berichtet, weisen aktuell noch 17 Bewohner und zwölf Mitarbeiter der Einrichtung einen positiven Befund auf. Steffen Wilhelm: „Die Situation ist dementsprechend weiter angespannt. Die Mitarbeiter sind derzeit noch mehr gefordert als ohnehin schon.“ Unterstützung erhielten die Pflegerinnen und Pfleger von Kollegen aus anderen Alexanderstift-Häusern und vorübergehend auch von Pflegekräften einer Personalvermittlung. Insgesamt arbeiteten 37 Personen im Haus, davon seien acht ausgebildete Pflegefachkräfte.

Todesfälle auch in Weissach - keine Besuche möglich

Die Corona-Todesfälle in Schnait sind nicht die einzigen in Heimen des Alexanderstifts: Auch in Weissach im Tal sind inzwischen zwei Menschen im Zusammenhang mit einer Coronavirusinfektion gestorben. Dort sind derzeit 20 Bewohner und 14 Mitarbeiter positiv getestet. Wie auch in Schnait ist das Haus in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt derzeit für Besucher geschlossen.

Im Pflegeheim des Alexanderstifts in Schnait gibt es nach einem Coronaausbruch zwei weitere Todesfälle zu beklagen. Wie der Pressesprecher der Diakonie Stetten Steffen Wilhelm mitteilt, sind in den vergangenen Tagen ein 78-jähriger Bewohner sowie eine 95-jährige Bewohnerin des Gemeindepflegehauses verstorben. Beide seien zuvor positiv auf das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 getestet worden, hätten allerdings bereits vor der Infektion an Vorerkrankungen gelitten. Auch in einem Pflegeheim des

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper