Weinstadt

Nach Corona-Fällen in Flüchtlingsheim in Weinstadt: Kein Bewohner mehr in Quarantäne

Asylheim Großheppach
Im Flüchtlingsheim am Großheppacher Heuweg leben knapp 50 Männer. © Benjamin Büttner

In der Flüchtlingsunterkunft am Großheppacher Heuweg gibt es offenbar keine weiteren Infektionen mit dem Coronavirus.

Das Landratsamt teilte unserer Redaktion auf Anfrage mit, „dass nach weiteren Tests alle Ergebnisse negativ sind und dass sich kein Bewohner mehr in Quarantäne befindet.“

Was ist bisher passiert?

Am 6. Juni war beim ersten Bewohner der Sammelunterkunft das Coronavirus nachgewiesen worden. Am 8. Juni lagen die positiven Testergebnisse von drei weiteren Asylbewerbern vor. Alle vier Männer kamen in Quarantäne. Kurz darauf infizierte sich ein fünfter Bewohner, schließlich wurde ein sechster Fall vermeldet.

Die Betroffenen wurden in Wohnungen untergebracht, welche die Stadt Weinstadt bereits vor Wochen freigehalten hatte. In der Unterkunft des Landkreises am Heuweg leben fast 50 Männer, die von einem Sozialarbeiter betreut werden.