Weinstadt

Nach Corona-Pause: Kleiderladen für Bedürftige in Weinstadt wieder offen

Kleiderladen
Der Kleiderladen für Bedürftige hat am Montag zum ersten Mal wieder geöffnet (von links): Ladenleiterin Anna Fränkel, Lothar Holzwarth (Schatzmeister des Integrationsvereins Weinstadt) und Helferin Ute Kofahl. © Gabriel Habermann

Vor rund zwei Wochen hat der Weinstädter Integrationsverein seine Radwerkstatt wieder aufgemacht, in der Flüchtlinge und Menschen mit Tafel-Ausweis Räder erhalten können. Und am Montag hat er nun seinen Kleiderladen für Bedürftige in Benzach wieder eröffnet, in dem Flüchtlinge und Menschen mit Tafel-Ausweis preiswert einkaufen dürfen. Beide Angebote hatten wegen der Corona-Pandemie vorübergehend geschlossen. Wie läuft der Betrieb ab? Gibt es genug Masken? Wird wieder Kleidung gespendet? Das

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar