Weinstadt

Nach dem Abitur am Remstal-Gymnasium die Welt erkunden? Das fällt flach

Paula Roth
Paula Roth wollte nach ihrem glänzenden Abitur am Remstal-Gymnasium hinaus in die weite Welt – doch die Corona-Krise machte ihr einen Strich durch die Rechnung. Besonders bedauerlich: Sie kann an Weihnachten ihren Vater nicht besuchen, der in Shanghai lebt. © Benjamin Büttner

In Englisch und Französisch hat Paula Roth geglänzt. Sie wurde Vierte beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen. Ihr Abitur am Remstal-Gymnasium hat sie im Corona-Jahr mit der Traumnote 1,0 hingelegt, als Jahrgangsbeste. Nun sollte es raus in die Welt gehen: Studieren in Vancouver, Reisen und Jobben in Neuseeland, Städtetrip nach Shanghai. Corona hat die Reisepläne durchkreuzt, sie hat alles umgeschmissen – und findet es momentan gar nicht schlecht, auf dieser Seite der Welt zu

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar