Weinstadt

Nach Rechtsstreit mit Firma Hayler: Weinstadt wird im Wohngebiet Halde V für Lärmschutz sorgen

Halde V
Baubürgermeister Thomas Deißler und Oberbürgermeister Michael Scharmann beim Pressetermin zur Halde V am Mittwoch im Rathaus. © Benjamin Büttner

Nach dem verlorenen Rechtsstreit um das Neubaugebiet Halde V hat die Stadtverwaltung jetzt angekündigt, den für unwirksam erklärten Abschnitt neu zu planen und dabei den nötigen Lärmschutz zur Gärtnerei Hayler herzustellen – auch dann, wenn dafür deutlich umgeplant werden muss. Unternehmer Simon Hayler fordert genau das seit Jahren. Gut möglich ist es zum Beispiel, dass die geplanten Reihenhäuser gegenüber des Betriebs nun doch als Riegel parallel zur Straße gebaut werden.

Es ist

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich