Weinstadt

Nach Tötungsdelikt in Weinstadt-Endersbach: 17-jähriger Tatverdächtiger verhaftet

Kopie von Weinstadt-Endersbach: Toter am Bahnhof aufgefunden - Polizei ermittelt
Im Falle eines Tötungsdelikt im Bahnhof Weinstadt-Endersbach hat die Polizei einen 17-jährigen Tatverdächtigen verhaftet. © SDMG / Kohls

Nach einem Tötungsdelikt im Bahnhof Endersbach haben Beamte der Soko Bahnhof am Freitagabend (04.06.) einen 17-Jährigen festgenommen. Der junge Mann steht im Verdacht, am Freitagmorgen am Bahnhof Endersbach einen 48-Jährigen getötet zu haben. Die Identität des zunächst unbekannten 48-jährigen Getöteten, der aus dem Rems-Murr-Kreis stammt, konnte im Laufe der Ermittlungen festgestellt werden.

Den entscheidenden Hinweis zur Ergreifung des 17-Jährigen erhielt die Polizei aus der Bevölkerung, nachdem sie noch am Freitag ein Hinweistelefon eingerichtet hatte.  

Nach Angaben der Polizei geriet der 17-Jährige im Zuge der Ermittlungen ins Visier der Ermittler und wurde noch am Freitagabend vorläufig festgenommen. Nachdem sich der Tatverdacht gegen ihn weiter erhärtete, führten die Beamten den 17-Jährigen am Samstagnachmittag (05.06.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Stuttgart vor.

Der zuständige Richter setzte den Haftbefehl wegen eines Tötungsdelikts in Vollzug. Der 17-Jährige kam noch am Samstag in eine Justizvollzugsanstalt. Die weiteren Ermittlungen zur Tat und deren Hintergründen dauern an.