Weinstadt

Nuss-Skulptur fliegt am Mittwochmorgen (10.08.) auf Viadukt-Kreisel Weinstadt ein

Skulptur_Nuss_Weinstadt_Rad
Am Mittwochmorgen wurde die Skulptur "Weinstadt Rad" per Kran aufgestellt. © Gabriel Habermann

Am heutigen Mittwochmorgen (10.08.) bot sich Anwohnern und Autofahrern rund um den Viaduktkreisverkehr in Weinstadt ein besonderes Schauspiel: Nachdem vor einer Woche die Arbeiten am Fundament auf dem Kreisverkehr begonnen hatten, konnte heute schließlich die rund vier Meter hohe Skulptur „Weinstadt Rad“ aufgestellt werden.

Skulptur ist ein Geschenk an die Stadt Weinstadt

Die Bronze-Plastik ist ein Geschenk des Bildhauers Professor Karl Ulrich Nuss an die Stadt Weinstadt. Die Figur, die ein fünfspeichiges Rad aus Corten-Stahl schwingt, symbolisiert das An-einem-Strang-Ziehen der fünf Ortsteile: Diese bilden als Weinstadt ein Ganzes, einen Kreis, jeder Ortsteil soll dabei gleich wichtig sein - daher die Darstellung als fünf Teile eines Rads.

Die Skulptur musste am Mittwoch von der Werkstatt in Strümpfelbach mit dem Lkw nach Endersbach gebracht werden. Am Aufstellungsort wurden Mittwochfrüh noch die letzten Vorbereitungen getroffen, damit die Skulptur einziehen konnte.

Der Kreisverkehr musste nicht gesperrt werden 

Gegen 8.30 Uhr traf „Weinstadt Rad“, das als Ganzes auf einem extra dafür präparierten Anhänger gebracht wurde, am Kreisverkehr ein. Wie bei den bisherigen vorbereitenden Bauarbeiten am Kreisel auch nutzten Stadt und die mit der Aufstellung betrauten Arbeiter die innere Spur des zweispurigen Kreisverkehrs für die Anlieferung und die Logistik. Diese blieb daher gesperrt.

Mit einem Autokran wurde die Skulptur von der gesperrten Spur aus auf ihren Sockel gehoben. Künstler Karl Ulrich Nuss selbst dirigierte den Kranflug. Innerhalb von einer halben Stunde war die Figur über ihrem Sockel positioniert und wird nun noch ausgerichtet und befestigt. Der Verkehr im Kreisel wurde von der Aufstellaktion nach aktuellem Stand nicht weiter beeinträchtigt.

Am heutigen Mittwochmorgen (10.08.) bot sich Anwohnern und Autofahrern rund um den Viaduktkreisverkehr in Weinstadt ein besonderes Schauspiel: Nachdem vor einer Woche die Arbeiten am Fundament auf dem Kreisverkehr begonnen hatten, konnte heute schließlich die rund vier Meter hohe Skulptur „Weinstadt Rad“ aufgestellt werden.

Skulptur ist ein Geschenk an die Stadt Weinstadt

Die Bronze-Plastik ist ein Geschenk des Bildhauers Professor Karl Ulrich Nuss an die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper