Weinstadt

Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkunft in Weinstadt-Großheppach: Ist der Heuweg ein Brennpunkt?

Obdachlosenunterkunft
In den Containern und einer Baracke leben mehr als 70 Menschen. © Gabriel Habermann

Schlägereien, Randale, Lärm – das Leben in den Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünften am Heuweg ist kein Zuckerschlecken. Insgesamt 74 Männer wohnen hier, am Rande des Weinstädter Stadtteils Großheppach. Seit Ende Januar ist es schon zweimal zu größeren Polizeieinsätzen gekommen. Wird der Heuweg immer mehr zum Brennpunkt? Muss das triste Viertel auf lange Sicht nicht aufgewertet werden?

Ex-Bewohner berichtet vom Leben in der Obdachlosenunterkunft

Eines Tages, berichtet ein

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich