Weinstadt

Pfandspende für Familie Voß und Sportvereinszentrum

a3073d82-a7ad-4597-8a94-4ca824f59c77.jpg_0
Auf dem Foto sind neben Rocco Capurso und einer Mitarbeiterin SG-Vorstandsmitglied Alexander Haga (Zweiter von rechts) und die Remshaldenerin Katharina Voß (Dritte von links) mit einer ihrer Töchter zu sehen. © ZVW/Alexandra Palmizi

Weinstadt.
Ihr Pfand können Kunden des Endersbacher Remstalmarkts ab sofort für das geplante Sportvereinszentrum der SG Weinstadt und die Familie Voß aus Remshalden spenden, deren zwei Töchter Lea und Rebecca an einem seltenen Gendefekt leiden. Die Familie will mit dem Geld den beiden Töchtern eine Delfintherapie ermöglichen. Das 6,5 Millionen Euro teure Sportvereinszentrum der SG soll von August an gebaut werden, im September 2020 soll das erste Probetraining beginnen. Es soll von allen Schulen am Weinstädter Bildungszentrum und jedem Bürger genutzt werden können, der Vereinsmitglied ist. Wer den ausgedruckten Pfandbon in die neben den Leergut-Rücknahmeautomaten angebrachten Boxen einwirft, unterstützt also vor Ort eine Familie und einen Verein. Initiiert hat die Aktion Remstalmarkt-Inhaber Rocco Capurso (links). Zuerst ließ er von Mitte 2017 an der Bürgerstiftung Geld zukommen, nun gibt es zwei neue Projekte.