Weinstadt

Rätseln bei den Stadtwerken in Weinstadt: Wie konnte sich ein Drittel der Belegschaft mit Corona infizieren?

Energiezentrale III
Stadtwerke-Chef Thomas Meier (Archivfoto) begibt sich auf Ursachenforschung. © Gabriel Habermann

Die Zahl der positiv auf das neuartige Coronavirus getesteten Stadtwerke-Mitarbeiter in Weinstadt ist auf elf gestiegen. Damit sind rund ein Drittel der 32-köpfigen Belegschaft infiziert. Weitere sechs Personen befinden sich als Kontaktpersonen in Quarantäne. Darunter ist auch Betriebsleiter Thomas Meier, den der Ausbruch vor ein großes Rätsel stellt. Ein Erklärungsversuch: Aerosole. Oberbürgermeister Michael Scharmann kündigt derweil aus dem Home-Office strengere Regeln an.

Viel habe

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar