Weinstadt

Samuel Herbrich und das Leben nach dem Krebs: Zwischen Zweifel und Lebensfreude

Samuel Herbrich
Samuel Herbrich hat sein Lachen nie verloren, während seiner Chemotherapie aber dunkle Stunden durchlebt. © Gabriel Habermann

Samuel Herbrich feiert an diesem Donnerstag (23.12.) seinen 38. Geburtstag. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Vor eineinhalb Jahren war bei ihm Hodenkrebs diagnostiziert worden. Hätte er sich nicht äußerst widerwillig in Chemotherapie begeben, Samuel Herbrich hätte diesen Ehrentag vermutlich nicht mehr erlebt. Es ist anders gekommen, zum Glück. Seit einem Jahr ist er nun krebsfrei. Der abenteuerlustige Schnaiter plant wieder Reisen, freut sich über berufliche Herausforderungen. Und doch:

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion