Weinstadt

Seniorenmobil für Weinstadt: Noch fehlen genug Sponsoren, um ein Fahrzeug zu kaufen

Seniorenmobil
Der Verein Seniorenmobil im Dezember 2019 bei der Gründung. Vorsitzender ist der Endersbacher Apotheker Tobias Grübel (Dritter von rechts), Zweiter Vorsitzender der Weinstädter Nabu-Vorsitzende Dr. Hermann Spiess (Vierter von rechts). © Verein Seniorenmobil

„Wir sollten noch 12 000 Euro haben“: Laut Geschäftsführerin Waltraud Bühl braucht der Verein Seniorenmobil weitere Spenden, um endlich mit seinem Fahrdienst in Weinstadt loszulegen. Der richtet sich an alle Weinstädter ab 60, die selbst nicht mehr Auto fahren können und auch sonst in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

Keine Konkurrenz für Taxis

Die betroffenen Bürger müssen den Fahrdienst mindestens zwei Tage vorher buchen – und ihr Fahrtziel muss innerhalb von Weinstadt

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich