Weinstadt

Sportliche Spendenaktion im Weinstadt-Stadion: Laufen für Kinder in Armut

Benefiz03
Start zum Spendenlauf im Weinstadt-Stadion. © Ralph Steinemann Pressefoto

So mancher der Besucher des SC-Cubes in Weinstadt, der sich am Samstagmorgen auf den Weg zu seinem Wochenend-Workout machte, schaute erstaunt und neugierig hinüber auf den Eingangsbereich des Stadions Benzach und das umtriebige Gewusel, das dort herrschte.

Gut 80 Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Dekanat Rems-Murr samt ihren Betreuern wurden dort von Dekanatsjugendreferentin Nathalie Shmoon und Diözesanjugendseelsorger Markus Scheifele willkommen geheißen. Was im ersten Moment wie eine fröhlich ausgelassene Open-Air-Disco anmutete, hatte allerdings einen durchaus ernsten Hintergrund: Eine Projektgruppe des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend um Tim Bausenhart, Marius Stach und Svenja Stumpf hatte die katholischen Kinder- und Jugendverbände aus Backnang, Remshalden, Plüderhausen, Waiblingen, Kernen, Fellbach und dem Oberen Murrtal zu einem gemeinsamen Spendenlauf eingeladen. Dessen Zweck, so die drei jungen Leute, bestand darin, Geld für eine gute Sache zu sammeln und gleichzeitig den Kontakt zwischen den einzelnen Gruppen zu stärken.

Spenden für die Kinderstiftung "Funke"

Als Empfänger des Spendengeldes war die Kinderstiftung „Funke“, eine gemeinnützige kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Stuttgart vorgesehen. Deren Ziel ist es, sich durch direkte Fördermaßnahmen der 20 Prozent der Kinder in Baden-Württemberg, davon etwa 9000 im Rems-Murr-Kreis, anzunehmen, die von Armut betroffen oder bedroht sind und dadurch in ihren Entfaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten eingeschränkt sind. Die für diesen Zweck ausgelobten 3000 Euro wurden von der Stiftung der Kreissparkasse Waiblingen bereitgestellt. Mehrere Sponsoren sorgten dafür, dass keines der Kinder an diesem Tag Durst leiden musste; als habhafte Stärkung gab es Maultaschen im Brötchen.

Kennenlern-Bingo vor dem Start

Ganz offensichtlich stand das Vorhaben unter einem besonders guten Stern. Nachdem es am Freitag noch den halben Tag über geregnet hatte und die Luft im Unteren Remstal geradezu erfrischend rein gewaschen worden war, stand am Samstagmorgen die Sonne an einem fast wolkenlos blauen Himmel. Ein leichter Windhauch sorgte dafür, dass die Temperaturen erträglich blieben. Bevor sich die Kinder und Jugendlichen auf den 1,3 Kilometer langen Parcours im und um das Stadium herum aufmachten, stand ein „Kennenlern-Bingo“ auf dem Programm, ein gemeinsames Speed-Dating, mit dem die einzelnen Pfadfinder-, Ministranten- und sonstigen Gruppen vorgestellt wurden. Um die Fitness der Läuferinnen und Läufer zwischen acht und 23 Jahren kümmerte sich die angehende Sportpädagogin Lea Lenk.

Für den 22-jährigen Timo Baudy, Oberministrant und Leiter der Gruppe der „Minis“ aus Backnang, war es Ehrensache, zusammen mit seinen 14 Schützlingen auf die Strecke zu gehen. Sein Engagement begründete er mit dem Spaß in der Gemeinschaft sowie mit seinem Glauben und der Verbundenheit mit der Kirche. „Etwas für Menschen zu tun, denen es weniger gutgeht und denen dadurch geholfen werden kann, ist erfüllend und niemals verkehrt“, brachte er seine Einstellung auf den Punkt.

Das Ergebnis

Insgesamt 400 Runden zu je 1,3 Kilometer hatten sich die Läuferinnen und Läufer vorgenommen, tatsächlich wurde mehr als die doppelte Anzahl, nämlich 824, erlaufen. So konnte Uli Häufele als Vertreter der Kinderstiftung „Funke“ am Ende des Tages einen symbolischen Scheck über 3000 Euro in Empfang nehmen und die jungen Läuferinnen und Läufer die gemeinsam und von jedem Einzelnen erbrachte Leistung mit berechtigtem Stolz feiern.

So mancher der Besucher des SC-Cubes in Weinstadt, der sich am Samstagmorgen auf den Weg zu seinem Wochenend-Workout machte, schaute erstaunt und neugierig hinüber auf den Eingangsbereich des Stadions Benzach und das umtriebige Gewusel, das dort herrschte.

Gut 80 Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Dekanat Rems-Murr samt ihren Betreuern wurden dort von Dekanatsjugendreferentin Nathalie Shmoon und Diözesanjugendseelsorger Markus Scheifele willkommen geheißen. Was im ersten Moment wie

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper