Weinstadt

Stadtwerke im Krisenmodus

Stadtwerke_Weinstadt_0
Die Stadtwerke investieren auch in der Krise in die Infrastruktur – wie hier in Großheppach. © Joachim Mogck

Weinstadt.
Strom, Gas, Wasser, Fernwärme: Alles muss fließen – und das natürlich auch in der Corona-Krise. Die Stadtwerke Weinstadt haben sich nach eigenen Angaben bereits Mitte März um die Versorgungssicherheit in Zeiten der Pandemie gekümmert. „Wir haben wie andere Betriebe auch Teams gebildet, die im wöchentlichen Wechsel schichten“, sagt Betriebsleiter Thomas Meier laut Pressemitteilung.

Die Weinstädter Stadtwerke haben nach eigenen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar