Weinstadt

Tafel-Notbetrieb wird gut angenommen

Tafel-Notbetrieb wird gut angenommen_0
Ehrenamtliche Helferinnen packen im Tafel-Laden die Waren für die Kunden ein. © ZVW/Gabriel Habermann

Weinstadt.
Die Tafel Weinstadt hat am Mittwoch ihren Notbetrieb gestartet – und 23 Menschen haben das Angebot genutzt. Das sind allerdings deutlich weniger als üblich. Laut dem stellvertretenden Vorsitzenden Joachim Michelbach kommen pro Öffnungstag durchschnittlich 50 Leute zum Einkaufen. Er und der Vorsitzende Elmar Schuster vermuten, dass es sich noch nicht bei allen herumgesprochen hat, dass in der Tafel Weinstadt wieder eingekauft werden kann.

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion