Weinstadt

Technik veraltet: Sanierung der Kläranlage in Weinstadt beginnt in diesem Jahr

Fabriz
Ulrich Fabriz, Betriebsleiter im Klärwerk (Archivfoto). Das Klärwerk soll erweitert und erneuert werden. © Sebastian Striebich

Die Sanierung und Erweiterung der Kläranlage an der Bundesstraße wird insgesamt voraussichtlich rund 3,5 Millionen Euro kosten. Der Betriebsausschuss des Weinstädter Gemeinderats hat jetzt zwei Maßnahmen für insgesamt rund 700 000 Euro beschlossen und den städtischen Eigenbetrieb Stadtentwässerung mit der Ausschreibung beauftragt.

Die Belüftung ist in die Jahre gekommen und verkalkt

Zum einen soll Ende des Jahres das „Belebungsbecken Nord“ für rund 450 000 Euro auf Vordermann

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich