Weinstadt

Transporterfalle Beutelsbach: Lkw bleibt in Bahnunterführung hängen

Unterführung Beutelsbach
Die Beutelsbacher Bahnunterführung Mitte Juli, kurz nach Abschluss der Leitungsarbeiten für schnelleres Internet (Archiv). © ZVW/Benjamin Büttner

In der Beutelsbacher Bahnunterführung ist am Freitagmorgen, 17. September, kurz nach 9 Uhr wieder ein Lastwagen stecken geblieben. Damit hat die berüchtigte Transporterfalle erneut zugeschlagen. Seit 10.30 Uhr ist die Unterführung nach Angaben der Polizei wieder befahrbar.

David Ebert von der Pressestelle des Polizeipräsidiums Aalen teilte mit, dass der Notfallmanager der Deutschen Bahn und die Techniker der Bahn informiert wurden. Ob die S-Bahn-Strecke der S 2 zwischenzeitlich gesperrt war und es damit zu Ausfällen oder Verspätungen kam, konnte die Polizei nicht sagen. An der Bahnunterführung selbst ist laut dem Polizeisprecher wohl kein größerer Schaden entstanden.

Trotz Warnschild bleiben immer wieder Sprinter und Lastwagen in der Unterführung in der Poststraße hängen. Diese darf nämlich nur passiert werden, wenn die Höhe des Fahrzeugs zwei Meter nicht überschreitet.

Als die Bahnunterführung im Oktober 1986 eröffnet wurde, war von einer Transporterfalle noch keine Rede. Damals waren die Lokalpolitiker stolz, weil es vor den Zeiten der Unterführung ständig Staus wegen der geschlossenen Bahnschranken am Bahnübergang gab. Eine tiefere Unterführung mit einer höheren Durchfahrtshöhe hätte sicher für weniger stecken gebliebene Fahrzeuge sorgen können – sie galt damals aber als nicht umsetzbar.

Im Juli war die S-Bahn-Unterführung mehr als eine Woche lang gesperrt, weil Leitungen für schnelles Internet verlegt wurden. Das sorgte damals für Verkehrsprobleme – infolgedessen für Frust bei vielen Autofahrern.

In der Beutelsbacher Bahnunterführung ist am Freitagmorgen, 17. September, kurz nach 9 Uhr wieder ein Lastwagen stecken geblieben. Damit hat die berüchtigte Transporterfalle erneut zugeschlagen. Seit 10.30 Uhr ist die Unterführung nach Angaben der Polizei wieder befahrbar.

David Ebert von der Pressestelle des Polizeipräsidiums Aalen teilte mit, dass der Notfallmanager der Deutschen Bahn und die Techniker der Bahn informiert wurden. Ob die S-Bahn-Strecke der S 2 zwischenzeitlich

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper