Weinstadt

Trotz Corona: Musikverein Endersbach startet mit viel Nachwuchs ins Jahr 2022

Musikverein EndersbachMusikverein Endersbach
Die erste Probe des MV Endersbach in der Jahnhalle am vergangenen Freitag. © Benjamin Büttner

So gut wie keine Feste und Veranstaltungen, dafür strenge Abstandsregeln und zeitweise sogar ein Probenverbot: Für Musikvereine ist die anhaltende Corona-Pandemie keine leichte Zeit. Für den Musikverein Endersbach fiel vergangenes Jahr auch noch das 100-jährige Jubiläum flach - die Feierlichkeiten dazu hat der Verein vorausschauend auf das Jahr 2023 verschoben.

Eine kluge Entscheidung, meint Thomas Wilhelm, Pressesprecher des Musikvereins, mit Blick auf die aktuelle Infektionslage. Trotzdem hat er aktuell großen Grund zur Freude: Bei der ersten Probe dieses Jahr waren gleich zwölf neue Musiker dabei.

Starke Jugendarbeit gleicht Austritte aus

Unbekannte sind die „Neuen“ allerdings nicht: Es handelt sich bei den Musikern um Jugendliche, die nun in den Kreis der aktiven Mitglieder nachgerückt sind. Weitere acht Nachwuchsmusiker sollen im Laufe der kommenden Monate zum Orchester dazustoßen. „Wir haben seit Jahren eine sehr gute Jugendarbeit“, lobt der Pressesprecher. Dadurch, dass rund 80 Jugendliche im Aufbau- und Jugendorchester ausgebildet werden, habe der Musikverein Endersbach gut einige Lücken in der Besetzung auffüllen können, die seit Beginn der Corona-Pandemie entstanden seien.

Damit seien nun alle Stimmen wieder gut besetzt. „Wir wachsen auf eine Stärke von 35 Personen an“, so Thomas Wilhelm. Die jungen Musiker seien zudem sehr motiviert. Durch die neue Besetzung bekomme das Blasorchester dieses Jahr einen „ganz neuen Klangkörper.“

Proben funktionieren trotz 2G-plus-Regel

Geprobt wird schon seit geraumer Zeit in der Jahnhalle, die die Stadt dem Verein wegen Corona zur Verfügung stellt. Dafür sei der Verein sehr dankbar, so der Pressesprecher. In der großen Halle können coronakonform die Abstände eingehalten werden. Man habe auch im Sommer immer mit viel Abstand geprobt, betont Wilhelm, selbst, als die geltende Corona-Verordnung das nicht zwingend vorgeschrieben habe.

Seit die Alarmstufe II in Kraft getreten ist, gilt für die Musikvereinproben außerdem die 2G-plus-Regel: Nur, wer bereits seine Booster-Impfung erhalten hat, oder aber zusätzlich zu einer doppelten Impfung einen tagesaktuellen Schnelltest vorweisen kann, darf an den Proben teilnehmen. Die strengen Regeln schrecken die Endersbacher Musiker aber nicht ab: „Das funktioniert sehr gut“, so der Pressesprecher über den Probebetrieb unter 2G-plus-Bedingungen.

Erstes Konzert ist für Ende April geplant

Dieses Jahr hat der Musikverein wieder einige Veranstaltungen geplant. Das erste Konzert soll Ende April stattfinden - wenn alles klappt. „Wir versuchen, kurzfristig auf die Situation zu reagieren“, kündigt Thomas Wilhelm an. So viel habe der Verein aus den vergangenen zwei Jahren gelernt.

Auch 2021 musste ein großer Teil der geplanten Konzerte dann doch wieder abgesagt werden. Trotzdem gibt sich der Pressesprecher gerade noch optimistisch, wenn es um die kommenden Monate geht. „Wir planen viel draußen“, so Wilhelm.

Nach aktuellem Planungsstand möchte der Musikverein Endersbach zum Beispiel wieder beim Kulinarischen Oberdorf spielen, das 2022 wieder stattfinden soll.

So gut wie keine Feste und Veranstaltungen, dafür strenge Abstandsregeln und zeitweise sogar ein Probenverbot: Für Musikvereine ist die anhaltende Corona-Pandemie keine leichte Zeit. Für den Musikverein Endersbach fiel vergangenes Jahr auch noch das 100-jährige Jubiläum flach - die Feierlichkeiten dazu hat der Verein vorausschauend auf das Jahr 2023 verschoben.

Eine kluge Entscheidung, meint Thomas Wilhelm, Pressesprecher des Musikvereins, mit Blick auf die aktuelle Infektionslage.

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper