Weinstadt

Vier Jahre Haft für einen 22-jährigen Messerstecher: Ging der Tat ein Streit um Cannabis voraus?

Taschenmesser
Symbolbild. Foto: webandi/Pixabay © webandi/Pixabay

Heimtücke wirft das Landgericht Stuttgart dem heute 22-jährigen Somalier vor und verurteilte ihn zu vier Jahren und einem Monat Haft wegen Mordversuchs und gefährlicher Körperverletzung. In einer Asylbewerberunterkunft in Weinstadt-Großheppach hatte er volltrunken und bekifft mit einem Schweizer Taschenmesser auf einen Mitbewohner, 23, eingestochen. Über die Hintergründe der Tat herrschte bei der Urteilsverkündung der neunten Strafkammer am Montag Rätselraten.

Der Vorsitzende Richter

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich