Weinstadt

Warum die Stadt Weinstadt 2023 die Kita-Gebühren erhöht

Symbolfotokiga
Symbolfoto. © Gaby Schneider

Der Zeitpunkt für so eine Entscheidung sei zugegebenermaßen laut Oberbürgermeister Michael Scharmann „sehr, sehr schwierig“, dennoch führt laut Stadt Weinstadt kein Weg daran vorbei: Die Gebühren für die Kinderbetreuung werden den sich jährlich ändernden Landesrichtlinien angepasst.

So viel mehr müssen Eltern künftig zahlen 

Konkret bedeutet das, dass mit Inkrafttreten der neuen Satzung die monatliche Gebühr für einen Platz in der Regelgruppe für ein Kind über drei Jahren (Stufe 1) nicht mehr 130 Euro, sondern 134 Euro betragen wird.

Eltern von Kleinkindern im Krippenalter zahlen dann bei der Regelgruppe 268 statt wie bisher 260 Euro. Bei der Ganztagsbetreuung, hier im Beispiel wird von bis zu acht Stunden und Stufe 1 ausgegangen, sind es bei Kindern ab drei Jahren acht Euro Unterschied, bei jüngeren Kindern 15 Euro zusätzlich im Monat.

Warme Mittagessen kosten mehr 

Außerdem wird im kommenden Kindergartenjahr der Einkaufspreis für warme Mittagsmahlzeiten in den Kindertageseinrichtungen teurer: Für Eltern steigt deshalb ab dem 1. September der Beitrag dafür ebenfalls um einige Euro im Jahr.

Der Gesamtelternbeirat und alle Kita-Eltern seien über die Satzungsänderung informiert worden, so der OB. In Hinblick auf die schwierige Gesamtsituation an den Kitas habe die Stadt sich dazu entschlossen, die Gebührenerhöhung auch dieses Jahr um vier Monate nach hinten zu verschieben: Die neuen Gebühren gelten also erst ab dem 1. Januar 2023.

Der Zeitpunkt für so eine Entscheidung sei zugegebenermaßen laut Oberbürgermeister Michael Scharmann „sehr, sehr schwierig“, dennoch führt laut Stadt Weinstadt kein Weg daran vorbei: Die Gebühren für die Kinderbetreuung werden den sich jährlich ändernden Landesrichtlinien angepasst.

So viel mehr müssen Eltern künftig zahlen 

Konkret bedeutet das, dass mit Inkrafttreten der neuen Satzung die monatliche Gebühr für einen Platz in der Regelgruppe für ein Kind über

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion