Weinstadt

Wasserstreit um den Schönbühl: Einigen sich die Stadt Weinstadt und die Landeswasserversorgung endlich?

Saffrichhof schönbühl weinstadt
24 Wohnungen gibt es im Saffrichhof, die derzeit noch aufgrund eines alten Vertrags direkt von der Landeswasserversorgung Wasser erhalten. Auch zwei weitere Wohngebäude auf dem Schönbühl werden so versorgt. Zum 16. August 2020 läuft dieser Vertrag aus. Noch ist offen, was danach passiert. © Joachim Mogck

Bahnt sich im jahrelangen Wasserstreit um den Schönbühl eine Lösung an? Die Eigentümer der Wohnungen wissen bis heute nicht, wie sie nach dem 16. August 2020 ihr Wasser erhalten sollen. Weiter direkt von der Landeswasserversorgung? Oder von den Stadtwerken Weinstadt? Falls ja: Über einen normalen Tarif oder im Rahmen einer erzwungenen Notversorgung?

Jetzt hat die Landeswasserversorgung mitgeteilt, dass sie mit Vertretern der Stadt Weinstadt und der Stadtwerke an einer Lösung arbeitet.

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich