Weinstadt

Weihnachtswunschaktion für Kinder aus finanziell schwachen Familien in Weinstadt

Geschenke
Die Aktion hat Michael Scharmann 2018 ins Leben gerufen. © Benjamin Büttner

Die Schokoweihnachtsmänner in den Läden verkünden es schon: Die Weihnachtszeit rückt langsam immer näher. Das heißt auch: In Weinstadt wird es langsam Zeit für eine schöne Tradition - die Weihnachtswunsch-Aktion im Rathaus in Beutelsbach.

Denn Weihnachten ist das Fest der Liebe und natürlich ein Fest, dem alle Kinder entgegenfiebern, schreibt die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung. Jedes Kind freue sich über Geschenke, doch manche Familien können es sich leider nicht leisten, ihren Kindern einen bestimmten Weihnachtswunsch zu erfüllen.

Deswegen hat die Stadt Weinstadt vor einigen Jahren die Weihnachtswunsch-Aktion im Rathaus Beutelsbach ins Leben gerufen – und das gemeinsam mit dem Tafelladen Weinstadt. Viele Wünsche können dabei in Erfüllung gehen. Viele Kinderaugen glänzen. „Wir wollen Familien, die auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind, eine Freude zur Weihnachtszeit machen“, wird Oberbürgermeister Michael Scharmann in der Pressemitteilung zitiert: „In diesem Jahr – dem zweiten Pandemiejahr – ist das besonders wichtig.“

Gefragt sind Geschenke im Wert bis 20 Euro

Die Weihnachtswunsch-Aktion der Stadt Weinstadt funktioniert ganz einfach: Die Familien, die mitmachen können, haben Post von Oberbürgermeister Michael Scharmann bekommen – samt einer beigefügten Wunschkarte. Auf der Karte können die Kinder mitteilen, wie alt sie sind und ob sie ein Junge oder Mädchen sind. In einem großen Feld können sie dann ihren Weihnachtswunsch im Wert von bis zu 20 Euro notieren. Die Karte muss bis spätestens Freitag, 26. November, zurück im Rathaus Beutelsbach sein. Die Adresse ist bereits aufgedruckt. Das Porto bezahlt die Stadt Weinstadt. Die eingesendeten Karten werden dann ab Montag, 29. November, im Rathaus Beutelsbach ausgehängt. Dort können die Besucher eine Wunschkarte mitnehmen, das Geschenk besorgen und im Rathaus wieder abgeben.

Bescherung mit OB Michael Scharmann

Am Mittwoch, 15. Dezember, können die Familien mit ihren Kindern das Geschenk dann zwischen 16 und 18 Uhr am Trausaal vor dem Rathaus Beutelsbach abholen. Dann wird OB Scharmann persönlich die Geschenke überreichen. „Ich freue mich auf viele glückliche Kinderaugen an Weihnachten und wünsche Ihnen bis dahin alles Gute“, lässt sich Scharmann zitieren.

Die Weihnachtswunsch-Aktion findet in diesem Jahr zum vierten Mal in Weinstadt statt. Bei der Weihnachtswunsch-Aktion mitmachen können alle Kinder bis 16 Jahren, deren Eltern einen Weinstadt-Tafel-Ausweis haben und/oder Wohngeld beziehen. Auch Familien, die staatliche Unterstützung wie etwa Jugendhilfe oder Leistungen nach SGB II und SGB XII bekommen, können – mit einem entsprechenden Nachweis – eine Wunschkarte unter 0 71 51/69 31 51 erhalten und so bei der Aktion mitmachen.

Wer Fragen zu der Aktion hat, kann sich auch unter 0 71 51/69 32 28 bei der Stadt Weinstadt melden.

Die Schokoweihnachtsmänner in den Läden verkünden es schon: Die Weihnachtszeit rückt langsam immer näher. Das heißt auch: In Weinstadt wird es langsam Zeit für eine schöne Tradition - die Weihnachtswunsch-Aktion im Rathaus in Beutelsbach.

Denn Weihnachten ist das Fest der Liebe und natürlich ein Fest, dem alle Kinder entgegenfiebern, schreibt die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung. Jedes Kind freue sich über Geschenke, doch manche Familien können es sich leider nicht leisten,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper