Weinstadt

Weinstadt: Förderung für Integrationsmanager bis mindestens Ende 2023

Asylunterkunft
Die Asylunterkunft im Heuweg (Symbolfoto). © Benjamin Büttner

Seit Sommer 2017 gibt es in Weinstadt ein Integrationsmanagement: Dieses wird seitdem in Kooperation mit dem Kreisdiakonieverband durchgeführt und im Rahmen des „Paktes für Integration“ des Landes Baden-Württemberg gefördert. Dabei ist eine Vollzeitstelle bei der Stadt angesiedelt, der Kreisdiakonieverband ist mit weiteren zwei Mitarbeiterinnen in Teilzeit (insgesamt 1,25 Stellen) beteiligt. Die aktuelle Förderung vom Land für die Mitarbeiter des Weinstädter Integrationsmanagements läuft

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion