Weinstadt

Weinstadt: Freibäder in Strümpfelbach und Beutelsbach eine Woche länger geöffnet

Freibad Beutelsbach
Das Becken im Freibad in Beutelsbach. © Benjamin Büttner

Nachdem die Stadt Weinstadt diesen Sommer so wie viele andere Kommunen im Kreis auch mit Personalnot in den Freibädern zu kämpfen hatte und es zeitweise verkürzte Öffnungszeiten gab, soll es jetzt für Badegäste ausgleichend einen kleinen Bonus geben: Wie die Stadt mitteilt, werden die beiden Bäder in Strümpfelbach und Beutelsbach dieses Jahr eine Woche später in die Winterpause gehen.

„Die Stadt Weinstadt möchte ihren Badegästen als kleinen Ausgleich zur etwas holprigen Saison mit personalbedingt verkürzten Öffnungszeiten ein Extraangebot machen und verlängert deswegen die Freibadsaison um eine Woche“, teilt die Stadt in der Pressemitteilung mit. Somit soll es bis zur Schließung in Beutelsbach und Strümpfelbach noch viel Badespaß unter freiem Himmel geben - und das bis einschließlich Sonntag, 18. September. Ursprünglich war das Saisonende für Sonntag, 11. September, vorgesehen.

Der Kiosk in Strümpfelbach hat zu

Die Öffnungszeiten beider Freibäder in der Verlängerungswoche sind von 10 bis 18 Uhr. Die Verlängerung betrifft allerdings nur den reinen Badebetrieb: In der Woche wird es im Freibad Strümpfelbach laut Stadt keine gastronomische Versorgung geben. Der Kiosk wird lediglich als Kasse geöffnet sein.

Ende Juni musste Weinstadt wegen akuten Personalmangels und -ausfalls vorübergehend die Öffnungszeiten der Freibäder in Beutelsbach und Strümpfelbach reduzieren: So konnte das Strümpfelbacher Freibad an einem Freitag nur kurz am Abend öffnen. Das Freibad in Beutelsbach machte dafür zeitweise schon um 18 Uhr zu. Wer berufstätig war, musste also unter Umständen einen Umweg nach Strümpfelbach auf sich nehmen.

Tage werden bereits kürzer

Während sich im Strümpfelbacher Freibad schon Ende Juli wenigstens an den Wochenenden Entspannung bei der Personalsituation einstellte, kehrte das Beutelsbacher Bädle erst Mitte Juli wieder zu den herkömmlichen Öffnungszeiten zurück. Auch in Strümpfelbach herrschte ab dem 12. Juli wieder Normalbetrieb.

Gerade für Stammgäste im Beutelsbacher Freibad sind durch die Verkürzung aber trotzdem viele Stunden abendliche Badezeit weggefallen: Denn nur eine halbe Woche nach der Rückkehr zum Normalbetrieb in beiden Bädern verkürzte sich die abendliche Öffnungszeit von 21 auf 20 Uhr - Grund dafür sind wie jedes Jahr die kürzer werdenden Tage.

Ab Donnerstag, 1. September, wird sich die Öffnungszeit aus dem gleichen Grund erneut um eine Stunde verkürzen: Dann sind die Freibäder noch von 10 bis 19 Uhr geöffnet - neu ist die Öffnungszeit bis 18 Uhr in der Verlängerungswoche ab Sonntag, 11. September. Bei schlechtem Wetter bleiben die Freibäder zu. Kassenschluss ist laut Stadt jeweils eine Stunde vor Schließung des Bades.

Nachdem die Stadt Weinstadt diesen Sommer so wie viele andere Kommunen im Kreis auch mit Personalnot in den Freibädern zu kämpfen hatte und es zeitweise verkürzte Öffnungszeiten gab, soll es jetzt für Badegäste ausgleichend einen kleinen Bonus geben: Wie die Stadt mitteilt, werden die beiden Bäder in Strümpfelbach und Beutelsbach dieses Jahr eine Woche später in die Winterpause gehen.

{element}

„Die Stadt Weinstadt möchte ihren Badegästen als kleinen Ausgleich zur etwas holprigen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper