Weinstadt

Weinstadt: Jahreskonzert des Musikvereins Schnait gemeinsam mit Profi-Tenor

Musikverein Schnait
Der Musikverein Schnait bei der Probe: Erwachsene Amateurmusiker dürfen laut der Verordnung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst ohne Abstand und Maske proben. © Musikverein Schnait

Der Musikverein Schnait lädt am Samstag, 2. April, zu seinem Jahreskonzert in die Schnaiter Halle ein. Beginn ist laut Mitteilung des Vereins um 19 Uhr, Hallenöffnung um 18 Uhr.

Karten sind bei Blumen Gräter und im Dorflädle erhältlich. Für das Konzert gilt die 3G-Regel und die FFP2-Maskenpflicht.

Erstes Konzert seit 2019 

Dass das Konzert aber überhaupt stattfinden kann, sei nicht selbstverständlich, sagt Iris Striegel-Vaihinger, Vorsitzende des Musikvereins. Das letzte Konzert hatte 2019 stattfinden können, danach machte die Pandemie den Plänen der Amateurmusiker einen Strich durch die Rechnung.

Gerade deshalb sei es ein Wunsch der Musiker gewesen, mit einem „Highlight“ ins Jahr 2022 zu starten. Für das Konzert hat der Verein daher einen Projektantrag beim Bundesverband Chor und Orchester und dem Förderprogramm „Impuls“ gestellt – und im Rahmen des Fördermoduls „Kreativer Neustart“ eine Kooperation mit einem Profi-Tenor bewilligt bekommen.

Konzert steht unter dem Motto "Italien"

Sänger Stefan Bäumler wird diesen Samstag zusammen mit dem Musikverein Schnait mit bekannten Operntiteln wie „Gefangenen-Chor aus Nabucco“ oder „Nessun Dorma“ zu hören sein. Das Thema „Italien“ rahmt das gesamte Programm, auch moderne italienische Titel werden dabei sein.

Der Musikverein wolle den Gästen und Zuhörern etwas Besonderes bieten – gleichzeitig sei das besondere Konzert aber auch ein kleines Dankeschön an die Musiker, die während der Corona-Krise immer am Ball geblieben sind und den Verein mit vielen Aktionen unterstützt haben, so die Vorsitzende.

Der Musikverein Schnait lädt am Samstag, 2. April, zu seinem Jahreskonzert in die Schnaiter Halle ein. Beginn ist laut Mitteilung des Vereins um 19 Uhr, Hallenöffnung um 18 Uhr.

Karten sind bei Blumen Gräter und im Dorflädle erhältlich. Für das Konzert gilt die 3G-Regel und die FFP2-Maskenpflicht.

Erstes Konzert seit 2019 

Dass das Konzert aber überhaupt stattfinden kann, sei nicht selbstverständlich, sagt Iris Striegel-Vaihinger,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper