Weinstadt

Weinstadt: Mit "Remsis Escape-Abenteuer" auf Schnitzeljagd durch Beutelsbach

Remsi Escape Abenteuer
Michael Scharmann, Peter Schuster, Heike Scharmann, Florian Schmid, Werner Bader und Lennard Volk (v. l.) mit den Rucksäcken. © Gabriel Habermann

Im Jahr 1060 lebt Luitgard, die Tochter von Konrad III und Beutelsbachs historische Heldin, mit ihrer Familie auf der Burg Beutelsbach. Für ein Fest möchte Luitgard von Beutelsbach ihren schönsten Schmuck anziehen: Doch – ach du Schreck – ein Räuber hat das Kästchen mit dem goldenen Ring und ihrer Kette gestohlen und dem Burgfräulein einen Brief hinterlassen.

Schnitzeljagd mit Biene "Remsi" und Luitgard von Beutelsbach

Diese sich zumindest grob an der Historie Beutelsbachs orientierende Geschichte hat sich Grundschullehrerin Heike Scharmann als Rahmenerzählung für die neue Rätsel-Schnitzeljagd „Remsis Escape-Abenteuer“ ausgedacht, die Familien ab sofort zum Preis von 25 Euro in Weinstadt buchen können.

Gemeinsam mit dem Maskottchen „Remsi“ können die Teilnehmer Luitgard von Beutelsbach durch das Erraten von Rätseln dabei helfen, ihren gestohlenen Schmuck wiederzufinden.

Rucksack gegen Pfand beim Landgasthof zum Löwen erhältlich

Die Spielausrüstung mit Anleitung, der ersten Aufgabe und zwölf mit Vorhängeschlössern verschlossenen Kästchen kann gegen ein Pfand in einem Rucksack beim Landgasthof zum Löwen in der Beutelsbacher Ortsmitte abgeholt werden.

Im Moment gibt es drei Rucksäcke, so können mehrere Familien gleichzeitig spielen. Das Spiel ist aufgebaut wie eine Mischung aus klassischer Schnitzeljagd und Escape-Room: Die Spieler müssen Rätsel lösen und dabei die Kombinationen für die verschiedenen Schlösser an den Kästchen herausfinden.

Ein Spiel, das ganz ohne Technik auskommen soll

In den Kästchen befinden sich Einleger aus Stoff, auf denen die Rahmenhandlung weitererzählt und auf die nächste Station hingewiesen wird. Dort ist dann das nächste Rätsel zu finden. Alles funktioniert analog ganz ohne Handy und GPS – das sei ihr besonders wichtig gewesen, so Heike Scharmann. Die Tour führt quer durch Beutelsbach und dauert etwa zwei bis zweieinhalb Stunden.

Die Inspiration für das Spiel, das für Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren gedacht ist, haben sich Oberbürgermeister Scharmann und seine Frau bei Ausflügen mit ihren eigenen Kindern gerade jetzt während der Corona-Pandemie geholt.

Während Corona viel mit den eigenen Kindern unterwegs

„Da haben wir sehr, sehr viele Wege gemacht“, erinnert sich der OB. Wander-Angebote für Familien mit Kindern hat es auf Initiative der Scharmanns hin deswegen schon ein paar gegeben: zum Beispiel den Advents- und den Märchenweg. So ein „Escape“-Abenteuer ist aber natürlich noch mal etwas spannender für die Kinder. „Das wäre doch auch etwas für Weinstadt“, hätten seine Frau und er sich deshalb gedacht“, erklärt Michael Scharmann.

Doch nicht nur in Weinstadt sollen Familien mit Remsi auf Rätsel-Tour gehen können: Für das Projekt hat sich Heike Scharmann den Remstal-Tourismus-Verein, dem Michael Scharmann vorsitzt, und die Agentur Werbepraxis von Lennard Volk aus Remshalden mit ins Boot geholt. Auch in Fellbach, Urbach und Schorndorf sollen zukünftig Remsi-Rätsel-Wege entstehen, informiert Remstal-Tourismus-Geschäftsführer Werner Bader.

Spiel kann ab sofort gespielt werden 

Fotograf Peter Schuster unterstützt das Projekt ebenfalls, Florian Schmid vom "Löwen" ist der Ansprechpartner vor Ort in Weinstadt. Er sorgt auch dafür, dass die Spielausrüstung vollständig zurückgegeben wird – und sortiert den Inhalt nach jedem Spiel neu. Seit Donnerstag können die Rucksäcke unter dem Link www.remstal.de/escape-abenteuer gebucht werden.

Damit auch alles glattläuft, haben Heike und Michael Scharmann jüngst noch befreundete Familien auf „Probe-Tour“ geschickt. Ab jetzt sollte alles klappen wie am Schnürchen. Schon am ersten Tag seien Buchungen eingegangen, berichtet Werner Bader. Auch im Gasthof sei deshalb schon mehrmals angerufen worden, berichtet Florian Schmid.

Wer rätselt und wandert, bekommt Hunger

Die Initiatoren hoffen, dass das Spiel nicht nur Spaß macht, sondern die Familien vielleicht auch zum Essengehen oder Einkaufen in Beutelsbach verleitet.

In den Kosten von 25 Euro ist nämlich auch ein Fünf-Euro-Gutschein enthalten, der bei allen Mitgliedsbetrieben des Remstal Tourismus e.V. eingelöst werden kann. Weitere 2,50 Euro gehen bei jeder Buchung an den gemeinnützigen Verein „Wir für Weinstadt“.

Im Jahr 1060 lebt Luitgard, die Tochter von Konrad III und Beutelsbachs historische Heldin, mit ihrer Familie auf der Burg Beutelsbach. Für ein Fest möchte Luitgard von Beutelsbach ihren schönsten Schmuck anziehen: Doch – ach du Schreck – ein Räuber hat das Kästchen mit dem goldenen Ring und ihrer Kette gestohlen und dem Burgfräulein einen Brief hinterlassen.

Schnitzeljagd mit Biene "Remsi" und Luitgard von Beutelsbach

Diese sich zumindest grob an der Historie

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper