Weinstadt

Weniger Parkplätze am Bahnhof

1/2
Stetten-Beinstein_0
Der Vorfall ereignete sich an der S-Bahn-Haltestelle Stetten-Beinstein. © ZVW/Gabriel Habermann
2/2
_1
Der Parkplatz reicht nicht aus, weshalb viele verbotenerweise auf der Wiese ihre Autos abstellen.

Weinstadt-Endersbach. Ein Parkchaos bahnt sich an. Der Parkdruck an der Haltestelle Stetten-Beinstein in Endersbach ist stets groß. Überwiegend Pendler nutzen den Park-and-Ride-Platz. Doch von Montag, 4. November, an wird die Situation drastischer auf dem Platz. Aufgrund von Sperrungen fallen viele Stellplätze bis Ende 2020 weg.

An der Haltestelle Stetten-Beinstein stehen rund 200 öffentliche Parkplätze bereit. Die Nachfrage ist enorm groß, häufig reicht der Platz nicht aus und jede freie Fläche wird belegt – wie verbotenerweise auch auf der Wiese. Und obwohl viele Pendler auf eine Aufstockung der Stellplätze warten, gibt es nun eine schlechte Nachricht für sie. Der Zugang zur S-Bahn-Haltestelle wird barrierefrei, während der Bauzeit fallen Stellplätze weg. Was aufgrund der begrenzten Parkplatzsituation bei den Autofahrern nicht besonders gut ankommt, begrüßen viele Nutzer, die mit dem Rollstuhl oder Kinderwagen unterwegs sind.

40 Parkplätze bis Ende des Jahres 2020 fallen weg

Die Deutsche Bahn möchte je einen Aufzug pro Bahnsteig errichten. Nun teilt sie in einer Pressemitteilung mit, dass die Anfang des Jahres begonnenen Bauarbeiten fortgesetzt werden. Im ersten Abschnitt zwischen Februar und April hat die Bahn die notwendigen Leitungen für Gas, Wasser, Strom und Telekommunikation verlegt. Wegen der Remstal-Gartenschau mussten die Vorhaben von April bis Oktober unterbrochen werden.

Nun geht es weiter. Die bestehende Personenunterführung soll teilweise abgebrochen und voraussichtlich Ende 2020 an gleicher Stelle neu errichtet werden. Das heißt für Reisende: Über eine provisorische Überführung gelangen sie auf die Bahnsteige.

Da ein Teil des angrenzenden Parkplatzes in dieser Zeit als Baustelleneinrichtungsfläche genutzt wird, fallen rund 40 Stellplätze von kommenden Montag an weg. Die gesperrten Bereiche werden gekennzeichnet. Des Weiteren wird der parallel zu den Gleisen verlaufende Beibachweg halbseitig gesperrt. Eine Ampelanlage regelt den Verkehr dort.

Künftig dürfen nur Bahn-Kunden P&R-Parkplätze nutzen

Ab Anfang des kommenden Jahres sind für den Betrieb und die Bewirtschaftung der gesamten P&R-Plätze in Weinstadt die Stadtwerke Weinstadt zuständig. Künftig dürfen dort nur noch Bahn-Kunden parken: Das regelt ein Vertrag mit dem Verband Region Stuttgart. Die Autofahrer müssten dann damit rechnen, dass sie bei der Ausfahrt stichprobenweise kontrolliert werden und ihr Ticket zeigen müssen. Noch wird nicht kontrolliert, ob die Nutzer auch wirklich alle auf die Bahn umsteigen – oder einfach nur einen Gratis-Stellplatz in Anspruch nehmen.

Um auf den enormen Parkdruck zu reagieren, plant die Stadt Weinstadt, ein Parkhaus mit bis zu 150 Stellplätzen zu bauen.

Weinstadt-Endersbach. Ein Parkchaos bahnt sich an. Der Parkdruck an der Haltestelle Stetten-Beinstein in Endersbach ist stets groß. Überwiegend Pendler nutzen den Park-and-Ride-Platz. Doch von Montag, 4. November, an wird die Situation drastischer auf dem Platz. Aufgrund von Sperrungen fallen viele Stellplätze bis Ende 2020 weg.

An der Haltestelle Stetten-Beinstein stehen rund 200 öffentliche Parkplätze bereit. Die Nachfrage ist enorm groß, häufig

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper