Weinstadt

Wieder bleibt ein Transporter in der Beutelsbacher Bahnunterführung stecken - die Polizei spricht von einem Verkehrschaos

Transporterfalle (19.12)_0
Transporterfalle in Weinstadt-Beutelsbach. © Benjamin Büttner

In der Beutelsbacher Bahnunterführung ist wieder ein Transporter steckengeblieben. Am Montag, 21. Dezember, gegen 10 Uhr wurde die Polizei alarmiert, wie ein Pressesprecher mitteilte. Aufgrund der Fahrzeughöhe blieb das mehrere Tonnen schwere Fahrzeug stecken. Die Unterführung musste zeitweise komplett gesperrt werden. Die Polizei sprach von einem Verkehrschaos. Erst um 12 Uhr war die Fahrbahn wieder frei. Wie hoch der Sachschaden an dem Fahrzeug ist, konnte die Polizei am Mittag noch nicht sagen. Dem Fahrzeugführer drohe aber ein Bußgeld, erklärte die Polizei. Es handle sich um eine Ordnungswidrigkeit. 

In einer Facebook-Gruppe berichten einzelne über Stau vor Ort. Immer wieder bleiben Fahrzeuge in der Bahnunterführung stecken, obwohl ein Warnschild auf die enge Stelle hinweist.