Weinstadt

Wieder bleibt ein Transporter in der Beutelsbacher Bahnunterführung stecken

119065555_3699477340064638_5333801365604985391_n
Ein Ford Transit steckt in der Beutelsbacher Bahnunterführung fest. © Denis Klinar

In der Beutelsbacher Bahnunterführung ist wieder ein Transporter steckengeblieben. Am Donnerstag um kurz vor 15 Uhr blieb ein Ford Transit aufgrund seiner Fahrzeughöhe an der Decke hängen, teilt die Polizei auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Durch die Unterführung dürfen nur Fahrzeuge bis zu einer maximalen Höhe von zwei Metern fahren.

Der Vorfall wurde der Polizei gemeldet. Daraufhin war eine Streife eine Stunde lang im Einsatz. Um das Auto aus der Unterführung zu schaffen, ließ der Fahrer etwas Luft aus den Reifen und fuhr heraus. An dem Ford entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro, an der Unterführung wurde kein Schaden festgestellt.

Auf Facebook wurde ein Bild des Vorfalls geteilt. Der Tenor der Kommentare darunter: Es wurde auch mal wieder Zeit, dass die Transporter-Falle zuschnappt. Ein Nutzer schreibt: „Das ist Tradition in Weinstadt.“