Weinstadt

Wirte von Adler und Rössle in Baach sind besorgt: Vom Lockdown in die Dauerbaustelle?

Baacher Gastronomen
Befürchten eine „Lockdown-Verlängerung“ durch die Baustelle im Sommer: Nina und Michael Kiesel, Roland und Daniela Welte (von links) auf der Brücke am Ortseingang von Baach. © Alexandra Palmizi

Vom Lockdown in die Dauerbaustelle? Die Gastronomen von Baach befürchten nach Monaten der Corona-Schließzeit auch für die zweite Jahreshälfte ein wirtschaftliches Desaster. Seit feststeht, dass die Baacher Brücke und die Ortsdurchfahrt des Weinstädter Minidorfs von Juni an saniert werden sollen, plagen die Betreiber von „Rössle“ und „Adler“ große Sorgen, weil sie dann viel schlechter erreichbar sein werden.

Die altehrwürdigen Gasthäuser liegen an der Forststraße. Diese Kreisstraße

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich