Welzheim

31-jähriger Ortwin Köhler leitet im Ehrenamt das Welzheimer Stadtarchiv

Archivar
Der 31-jährige Ortwin Köhler leitet ehrenamtlich das Stadtarchiv im Gemeinschaftsheim an der Murrhardter Straße. © Rainer Stütz

Dr. Gotthard Reinhold hat als Wissenschaftler schon vor Jahren im Auftrag der Stadt die Findbücher im Welzheimer Stadtarchiv angelegt. Danach hat sich der Historische Verein Welzheimer Wald immer wieder um Nachforschungen und Anfragen gekümmert. Die Stadtverwaltung ist deshalb froh, dass bereits seit April 2022 der 31-jährige Ortwin Köhler regelmäßig montags vor Ort ist, um sich um die Ablage zu kümmern und Anfragen zu beantworten.

Viele Aktenordner und Dokumente, aber auch elektronisches Material

Archivare und Archivarinnen betreuen archivische Sammlungen und Dokumentationen. Dabei sammeln, erschließen und bewahren sie Schriftgut, Film-, Bild- und Tonmaterialien sowie elektronisches Datenmaterial.

In Schwäbisch Hall geboren und in Grab aufgewachsen, interessierte sich Ortwin Köhler in Nachbarschaft zum nachgebauten Limes-Turm und römischen Wallgraben in Grab für historische Fragen. Schon bald gehörte er mit zu den Limes-Cicerones. An der Universität in Stuttgart hat er Geschichte und Deutsch studiert mit Abschluss Master of Arts im Fach Geschichte. Verraten sei noch über die Person Ortwin Köhler, dass er in fünfter Generation ein Nachfahre von keinem Geringeren als Justinus Kerner ist.

Jedermann kann sich an das Welzheimer Stadtarchiv wenden

Durch die regelmäßige Tätigkeit des ehrenamtlichen Leiters des Stadtarchivs ergeben sich für Vereine, Organisationen, Firmen und Privatpersonen ganz neue Möglichkeiten, historische Hinterlassenschaften der Zukunft zu erhalten. Wer vor einer Haushaltsauflösung steht, kann, wenn entsprechendes Material vorhanden ist, sich ans Stadtarchiv wenden. Vereine mit einer langen Geschichte können und dürfen ihre historischen Aufzeichnungen dem Fachmann übergeben. Das Gleiche gilt für Firmen mit einer langen Geschichte.

Alle Gemeinderatsprotokolle werden im Stadtarchiv abgelegt

Abgelegt sind im Stadtarchiv im Gemeinschaftsheim an der Murrhardter Straße auch alle Gemeinderatsprotokolle und alle noch vorhandenen Ausgaben der Welzheimer Zeitung, wobei Ortwin Köhler vor einer neuen Herausforderung steht, die da heißt: Digitalisierung.

Neue Gemeinderatsprotokolle liegen nur noch in elektronischer Form vor, doch wie speichern? Es soll ja sozusagen für die „Ewigkeit“ sein. Die bereits vorhandenen schriftlichen Unterlagen bleiben auf jeden Fall erhalten, sollen aber zusätzlich ebenfalls elektronisch erfasst werden.

Archive ermöglichen auf rechtlicher Grundlage den Zugang zu Dokumenten, deren Authentizität und Integrität sie gewährleisten, für deren Qualität sie geradestehen. Sie stellen dabei den notwendigen Ausgleich zwischen berechtigten Ansprüchen auf Information und schutzwürdigen Belangen Betroffener her.

Kontakt

In der Regel ist Mitarbeiter Ortwin Köhler montags von 8 bis 14 Uhr im Welzheimer Stadtarchiv im Gemeinschaftsheim an der Murrhardter Straße zu finden. Termine mit ihm können über das Bürgermeisteramt am Welzheimer Kirchplatz ausgemacht werden. Ein direkter Kontakt zum Stadtarchiv ist möglich über die E-Mail-Adresse koehler@welzheim.de.

Dr. Gotthard Reinhold hat als Wissenschaftler schon vor Jahren im Auftrag der Stadt die Findbücher im Welzheimer Stadtarchiv angelegt. Danach hat sich der Historische Verein Welzheimer Wald immer wieder um Nachforschungen und Anfragen gekümmert. Die Stadtverwaltung ist deshalb froh, dass bereits seit April 2022 der 31-jährige Ortwin Köhler regelmäßig montags vor Ort ist, um sich um die Ablage zu kümmern und Anfragen zu beantworten.

Viele Aktenordner und Dokumente, aber auch

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper