Welzheim

3D-Technik begeistert die Welzheimer Schüler der Bürgfeldschule

3 d druck
Mit Hilfe des 3-D-Druckers bauen Schüler der Welzheimer Bürgfeldschule einen Schienenflitzer. © Sabine Kaesser

Die Bürgfeld-Gemeinschaftsschule kann sich über vier nagelneue 3D-Drucker freuen. Im Rahmen des Förderprogrammes VR-Digication stattete die Volksbank Welzheim jüngst die Schule mit diesen modernen Druckern im Wert von insgesamt 4500 Euro aus. Ganz praxisbezogen werden so die Schüler in den naturwissenschaftlichen Fächern gefördert.

Die Schüler der technischen MINT-Fächer stecken die Köpfe zusammen und schauen neugierig dem Drucker zu. Es ist wahrlich faszinierend, der Entstehung von Produkten, in unserem Fall sind es kleine Rädchen, zuzusehen. Ein wenig mutmaßt es an wie Zauberei, wenn dreidimensionale Gegenstände nach und nach wachsen. Der Arm des Druckers fährt exakt zu jedem definierten Punkt, und es entsteht ein Zahnrädchen mit fünf Zentimetern Durchmesser. Die Klasse acht der Bürgfeld-Gemeinschaftsschule baut mit Hilfe der Rädchen beispielsweise im Technikunterricht einen Schienenflitzer.

Lehrerin Elisa Sommerfeld freut sich über die Spende der Volksbank Welzheim: „Hier werden die Schüler schon im Fach NWT, die Abkürzung steht für Naturwissenschaft und Technik, mit Medien der Zukunft vertraut gemacht und in die Grundlagen für die Berufswelt mit eingebunden“, erklärt sie erfreut. Es geht um die Zukunft der jungen Menschen. Themen wie Robotik, Sensorik, Programmieren und Elektrotechnik fließen in den Unterricht mit ein.

Die Volksbank Welzheim versteht diese Förderung als eine Investition in die Zukunft, gerade auch als perspektivische Unterstützung der regionalen Wirtschaft. In vielen Branchen herrscht heute schon ein Fachkräftemangel, und so konzentriert sich die Förderung auf die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung ist die regionale Wirtschaft  auf gut ausgebildete Programmierer, Techniker, Ingenieure und auch Naturwissenschaftler angewiesen. Bereits heute herrscht ein akuter Fachkräftemangel in diesen Berufen, der sich negativ auf die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen auswirkt.

Die VR-Digication wird über Fördermittel des genossenschaftlichen Gewinnsparvereins finanziert, durch den die regionalen Volks- und Raiffeisenbanken einen jährlichen Beitrag für soziale Zwecke und insbesondere im Bereich Bildung aufbringen.

Michael Huy, der Rektor der Gemeinschaftsschule, bedankte sich bei Markus Nothdurft, Bereichsleiter Privatkunden von der Volksbank Welzheim, für die großzügige Spende. „Es wird hier etwas produziert, das sofort in die Hand genommen werden kann.“ Auch unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit, freut sich Huy, können Ersatzteile maßgetreu hergestellt werden und so die Lebensdauer von diversen Geräten verlängert werden.

Es sind tolle Anwendungen und auch Spielereien möglich, und so scherzte Huy, dass noch ein blau-orangefarbenes Sparschwein in Kürze entstehen wird.

Die Bürgfeld-Gemeinschaftsschule kann sich über vier nagelneue 3D-Drucker freuen. Im Rahmen des Förderprogrammes VR-Digication stattete die Volksbank Welzheim jüngst die Schule mit diesen modernen Druckern im Wert von insgesamt 4500 Euro aus. Ganz praxisbezogen werden so die Schüler in den naturwissenschaftlichen Fächern gefördert.

Die Schüler der technischen MINT-Fächer stecken die Köpfe zusammen und schauen neugierig dem Drucker zu. Es ist wahrlich faszinierend, der Entstehung von

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper